Wir brauchen mehr Übung

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Die Stimmung hier ist unentschieden.
Gestern hatten wir die weltbeste Schwarzwälder Kirschtorte unseres Lebens.
Wir sind den Ort mal in die andere Richtung gelaufen und haben die Klinik gefunden, in der ich vor 25 Jahren gewesen war.
Meinen Kurschatten kennenlernte und danach den 1. Ehemann verließ. Gravierende Lebensveränderungen 1995.
Wir liefen steilste Berge hinauf und schnauften, als würden wir gleich sterben.
Saßen oberhalb eines Weinberges und wurden von hunderten Marienkäfern angeflogen, die auf uns sitzen blieben. Sogar in die Ärmel der Jacke flogen sie hinein.
Kamera hatten wir natürlich – mal wieder – NICHT dabei.

Weiterlesen „Wir brauchen mehr Übung“

Heftig

Guten morgen, ihr Lieben 🙂

Ich hab eine harte Nacht hinter mir.
Gut jede Stunde aufgewacht.
Ewig hin und her gedreht und heftige Schmerzen.

Keine Ahnung – ich hab kein so gutes Händchen beim Aussuchen von Unterkünften, fürchte ich.
Wir mußten lachen. Weil irgendwie schaffe ich es jedes Mal, dass eine Kirche da ist – allerhöchstens 100m entfernt.
Dieses Mal steht sie direkt neben uns.
Aber sie hat wundervolle Kirchenglocken – tatsächlich.
Sehr warm und tief.
Und beim rauchen auf dem Balkon vibrieren sie durch den ganzen Körper.
Klangschalen-Therapie mal anders 🙂

Weiterlesen „Heftig“

Gebongt

Endlich.
Der Anruf ist erledigt.
Alles prima.
Der Mann hat sich entspannt und wir können packen.

Zeitgleich zu solcher Freude sitz ich eben auf dem Balkon mit Zigarette.
Und in meinem Kopf die Frage
WER BIN ICH?
Als was oder wie war ich ANGEDACHT?
Wie kam ich zur Welt und was hab ich mitgebracht?

Weil ewig solches „Das kann ich nicht“
Oder „Ich hab so Angst!!!“
Oder „Sowas paßt nicht zu mir“

Weiterlesen „Gebongt“

Und dann kommen wir ins Dreckloch zurück

Guten Morgen, ihr Lieben,

das hab ich gestern öfter so gesagt.
Und auch so gefühlt.

Und klar – das Wort hat wohl eine Message.
Auch, weil der Mann immer und immer wieder sagt, dass hier doch ziemlich sauber wäre.
Klar – ein bißchen staubsaugen hätt man noch können.
Und ein bißchen sonstwas.
Aber ein Dreckloch sieht definitiv ANDERS aus.

Dieser Urlaub bringt wirklich ganz grausam schwere und anstrengende Dinge mit sich.
Ich hab keine Ahnung, was diesen Winter los geht – aber es ist heftiger als bisher.

Weiterlesen „Und dann kommen wir ins Dreckloch zurück“

Bin ich heut politisch, oder wie?

Eben auf dem Balkon denke ich so,
dass wir eine Politik VON Menschen FÜR Menschen bräuchten.

Eine Politik, welche auf Augenhöhe fungiert; aus dem Volk heraus von Mittendrin.
Mit Wissen und Erfahrung um all jenes und sämtliche Themen und Probleme,
mit welchen sich „das kleine Volk“ so herum schlagen muß.

Ängste, Sorgen und Schwierigkeiten.
Mit Bürokratie, Behörden und Vorschriften.
Mit dem Überleben Sichern und dem Alltag; der Familie.

Und keine „Regierung“ von oben herab und fern aller Normalität.

Weil letztlich eine Regierung, die sich nur auf Finanzen ausrichtet
Auf Wirtschaft, Wachstum und Gewinn
jene zerstört und zertritt, von welchen sie in Wahrheit all die Arbeit erwarten.
Die getan werden muß,
um überhaupt Geld zu generieren.

Wäre da eine Regierung; eine FührungsKRAFT,
welche Sorge tragen würde,
dass das Volk STARK ist, VOLLWERTIG, RESPEKTIERT und GESEHEN
hätte das Volk auch Kraft und Freude zu arbeiten.
Gesundheit und Zufriedenheit.
Kreativität und Entfaltung.

Und DANN
dann käme das Geld von ganz alleine.
Weil glückliche Menschen MÖCHTEN arbeiten.

Ausnahmezustand

Guten Morgen, ihr Lieben

Hier herrscht das Chaos.
Nichts ist wie sonst.

Gestern Abend war der Mann bei seinem besten Freund gewesen.
Er hat den selben Arbeitgeber wie er – nur woanders.
Sie kennen sich seit ewig (so 20 Jahre rum).

Hier war gestern Abend langweilig.
Ninja Worriers guggt man ohnehin am besten, wenn man es aufgenommen hat.
Weil man nur dann die Werbung spulen kann.
Es ist ja echt ne Zumutung, wenn bald die Hälfte einer Sendung nur Werbung ist.
Also hab ich´s aufgenommen – weil der Mann auch gern guggn will.

Weil aber der Reciever nur das aufnimmt, was man GUGGT (oder auch nicht, weil man garnicht an hat)
aber eben NICHT möglich ist, das Eine aufzunehmen und was anderes zu gucken,
hab ich gestern Abend dann SIMS gespielt.
Das erste Mal seit Ewigkeiten.

Weiterlesen „Ausnahmezustand“

Ich bin so zerstückelt

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂
Ich glaub, das trifft es….
So fühlt es sich an.

Irgendwie paßt es total, dass meine Zahnschiene zerbrochen ist gestern.
Ich hatte sie schon vor meinem Mann. Das weiß ich noch – weil ich mich anfangs so sehr dafür schämte.

So ein junger Mann und ne Schrulle mit Beißschiene im Bett.
Ist doch echt elend….

Na, zumindest hab ich mich so gefühlt.
Da war ich 39.

Schon merkwürdig irgendwie.
ZEIT.
Jetzt ist er so alt, wie ICH damals.
Und ich bin 50.
Noch immer erschreckend.

Weiterlesen „Ich bin so zerstückelt“

Es ist schon komisch…

Eben diese Gedanken über Beziehung, Nähe, Vertrauen…
Angefangen durch kurze Kommentare.

Wenn ich an unsere Anfänge denke,
Wie wir uns anfangs fast gegenseitig durch´s Leben schleppten – jeder gestützt auf den Anderen.
Der sich hierdurch nur noch mehr belastet fühlte – hatten wir doch beide längst genug an uns selbst zu tragen.

Spannend, wie es sich so entwickelt.
Dass man dann fast gezwungen ist, derart vehement Hilfe zu suchen, dass man sie dann auch endlich findet.
Einfach, weil man einander kaum noch zu (er-)tragen vermag.

Und wie man dann DURCH diese Hilfe
lernt, sich SELBST zu tragen.

Weiterlesen „Es ist schon komisch…“

Erstma Kaffee

Guten Morgen, Ihrs 🙂

Was ist denn DAS für ein Wahnsinn?????
Da schreib ich Mails mit einem sehr netten Menschen und muß heute Früh nun erstmal gucken, wer das eigentlich IST?!
Lese ich wirklich ihren Blog? In echt???
Kenn ich das alles schon? Hab ich´s gelesen??? Wirklich???

Und dann überflieg ich den kompletten Blog von ganz vorn bis heut.
Überall „mein“ Gesicht; Likes und Kommentare.
Echt????

Ich kann SOLCHE Kommentare schreiben?????
Wo kommt das her? Wer hat das gemacht? Wo sollen diese Gefühle in mir sein? Die Hoffnung, Mut und Aufmunterung? Das Liebevolle und Warme?
Ich find es eben nicht.
Wer BIST Du, fremdes ICH?!

Weiterlesen „Erstma Kaffee“