Herzklopfen

Es ist schon eigenartig.
Jetzt hab ich mich getraut.
Ich hab eine Mail geschrieben.
Und meinen Termin, der ja in Wahrheit garnicht existiert, zum Tattoowieren abgesagt.

Durch Corona hatte ja der vereinbarte Termin nicht stattgefunden.
Und einen neuen hab ich bislang nicht.
Weil, so sagten sie das, sie noch nix wüßten vom Tattoowierer.
Und unklar sei, ob und wann er wieder da wäre.

MIR ist dafür aber immer mehr klar geworden,
dass ich mich dort nicht wohl fühle.
Und ich muß irrsinnig aufpassen, dass ich innendrin nicht derart viel Angst krieg,
dass ich Angst UM DEN MANN kriege.

Weil sonst stülpe ich ihm MEINE Angst über.
Dabei hat er auch genug eigene.

Und er will sein Tattoo ja dort fertig machen lassen.
Von dem, der es angefangen hat.

Würd ich sicherlich auch so wollen.
Er fands ja ansich ganz ok dort.
Trotz, oder obwohl er umgefallen war.

Viel ist es ja auch nicht mehr.
Und die ham von ihm 200€ Anzahlung.

Und ich hab jetzt gefragt, wenn die Anzahlungen von Terminen in Gutscheine wandeln (bei Erstterminen)
dann könnten die ja meine Anzahlung dem Mann gutschreiben.
Und dann wäre nichts verloren.

Mir kam wieder in den Kopf,
wie ich die 2 von der Anmeldung öfter schon gesehen hatte, dass sie Augen rollen.
Augen rollen über Kundschaft.

Wie sie abfällig reden
und sich lustig machen
über aufgeregte Menschen
oder solche, die kein Englisch können.
Die englisch lesen, als wär es Deutsch.
Oder keine Worte finden.
Oder völlig aufgelöst und nervös sind.

Mir kam in den Kopf, wie abfällig sie sind.
Herablassend.
Überheblich.
Selbstgefällig.

Es tut weh, dass solche Menschen an einer Anmeldung mit Menschen zu tun haben.
Sie haben uns noch nichtmal den Bankeingang der Anzahlung bestätigt.
Man ist es nicht Wert, dass man Beachtung findet.

Nur dann, wenn DIE das wollen.
Für Nötig empfinden.

Ich habe mich erniedrigt vor ihnen.
Gesagt, dass ich Angst habe.
Dass ich mich nicht (mehr) traue.
Mit der Situation nicht klar komme.
Und es mir Leid tut.

Ich habe das gesagt, um sie milde zu stimmen.
Und ihnen zu ermöglichen, Größe zu zeigen.

Aber in Wahrheit hätte ich viel lieber geschrieben, wie abscheulich ich sie finde.
Wie ekelerregend.
Wie fürchterlich und grausam.

Und dass ich ihnen gerne wünschte, sie fielen mit ihrer aalglatten Fassadenfresse mal voll aufs Gesicht.
Und irgendwer würde ihnen mal so derart in den Arsch treten mit ihrer fucking Arroganz und Kälte.
Mit ihrer Empathielosigkeit und Geldgeilheit.

Und dass sie mich kreuzweise am verschissenen Arsch lecken können.
Weil ich keinen Bock habe, ihren ausbeuterischen Puff zu unterstützen.
Weil ich endlich begriffen habe, wie ihr Finanzsystem funktioniert.
Und auf wessen Kosten.

Ich will keine Massenware am Körper, die lieblos und im Akkord in die Haut gehämmert wird.
Von Menschen, „die bloß einen Job machen“.
Ich will keine Nummer sein; ein Depp; ein Arsch.
Über den die LACHEN und sich lustig machen.
Wo Menschen Schlange stehen, um irgendwas zu kriegen, das eben MODERN ist.

Ich könnt mich in den Arsch beißen.
Ich hätte es besser wissen können; MÜSSEN.

Aber damals, als ich meine Tattoos hatte machen lassen
Damals, in den 90gern, als ich noch eine absolute Exotin war
Damals, als Tattoos noch den Knastis und Kerlen vorbehalten waren
war so vieles noch so anders.

Gut, der Mann hat Glück im Unglück.
Das Tattoo ist schön.
Es ist kein Pfusch oder so.
Und sauber sind sie wohl auch.
Es ist alles problemlos abgeheilt. Die haben nur gute Kritiken.

Trotzdem hab ich Angst.
Um ihn.

Ich selbst hab mich jetzt nochmal umgeschaut.
Ich hab ein kleineres Studio gefunden.
Mit einem Ehepaar.
Menschen, die Kunst lieben.
Deutsch sprechen.
Individuelles freihand machen.
Nicht mit irgendwelchen Scans und Projektionen…..

Und hey, wenn die die Anzahlung nicht rausrücken wollen – so what.
Sollen sie dran ersticken.

Ich geh woanders hin.
Und der Mann, sollte er sich doch entscheiden weiter zu machen, dann auch.
Sobald sein erstes Tattoo dann fertig ist.
Dort.

Garnicht so einfach,
herauszufinden, was GUT ist.
Gut, für die Seele.
Und das eigene Selbst.

2 Kommentare zu „Herzklopfen

  1. Finde ich gut die Entscheidung. Ich fsnd, was ihr geschrieben habt such abstoßend die ganze Zeit
    Und nur mal zum angucken: ich mag die von Donna Tinta so sehr. Vielleicht sagt es dir auch zu. Aber wie das mit der Entfernung ist weiß ich ja natürlich nicht

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.