Was ich mir von Ärzten wünschen würde

ist unrealistisch.

Das kam mir eben in den Kopf.
Auch, dass dies meine Einschlaf-Gedanken gestern gewesen waren.

Gedanken darüber, wie für MICH eine optimale Medizin aussehen würde.
Optimale Ärzte.
Was es ist, was mich immer und immer wieder ängstigt.
Und davon abhält, zum Arzt zu gehen.

Warum ich ihnen einfach nicht vertrauen KANN.
Auch nicht WILL.
Was mich so sehr an ihnen ankotzt.
Erschreckt, erschüttert, traurig macht, verzweifelt und ohnmächtig.

Ärzte sind für mich der absolute Horror.
Ich kann nicht aufhören, mich wehren zu wollen – MÜSSEN.
Verteidigen, erklären, begründen, kämpfen, durchsetzen, …

Und das in Augenblicken, wo ich einen Arzt ja BRÄUCHTE.
In denen es mir schlecht geht, ich Schmerzen habe oder Unsicherheit mit mir selbst.

Ich bräuchte jemanden, der mir hilft.
Mich unterstützt.
Bestärkt.
Mir meine Angst nimmt.
Mir Dinge erklären kann.
Mir sagen kann, wie, wodurch und in welcher Art ich SELBSTWIRKSAM sein kann.
Was mir helfen könnte, einen gesunden Körper zu haben.

Aber hierzu müßte er mir ZUHÖREN.
Er müßte ganz genau HINSEHEN.
Sich ZEIT nehmen.

Vor allem müßte er mich im GESAMTEN sehen.
Mein LEBEN VERSTEHEN.
Er müßte INTERESSE haben.
Und er müßte mich als INDIVIDUUM wahrnehmen.

Meine GRENZEN begreifen.
Mich ERNST nehmen.

Und er müßte sehen können, dass er mein DIENSTLEISTER ist.
Seinen Beruf als DIENST am PATIENTEN begreifen.
Und nicht umgekehrt.

Nicht der Patient ist es, der in die Praxis kommt, um dem ARZT gute Gefühle zu machen.
Um dem ARZT Bestätigung zu verschaffen, Anerkennung und Größe.
Nicht der Patient muß ALLES TUN, damit der Arzt sich GUT FÜHLT.

Sondern der Arzt ist es, der sich danach ausrichten sollte, was der PATIENT braucht.
Er sollte erkennen und flexibel sein.
Und seine Heilmittel an jenem orientieren, das der PATIENT als GUT befindet.

Leider aber, ist das in der Realität unserer Zeit undenkbar.
Weil die Politik, die Marktwirtschaft, die Krankenkassen und auch Ärzte als Individuum
GELD viel höher bewerten, als Menschlichkeit.
Und das Ziel nicht WOHLFÜHLEN ist,
sondern FUNKTIONALITÄT.
SCHNELL.

Also sagen Ärzte unablässig so Dinge wie:
„Das hilft ALLEN gut“.
Sie verordnen STANDARD-Medikamente für STANDARD-Krankheiten.
Und erwarten STANDARD-Heilung bei JEDEM.

JETZT SOFORT!!!!
Weil DAS IST IMMER SO!!!!

Und wenn das aber bei DIR nicht so ist
nicht funktioniert
nicht so geht
DANN FÜHLT DER PATIENT SICH SCHEISSE!!!!!
Als VERSAGER!!!!

Statt dem Arzt, dessen Standardbehandlung einfach Dreck ist.
Der nichts anderes kann, als Standard.
Und nichts anderes will, als Standard.
Dessen Tellerrand halt einfach viel zu knapp ist.
Der einfach nicht weiter gucken kann, als bis zur Nasenspitze.

IST DAS MEIN PROBLEM??????
Warum LERNEN denn die nicht einfach mehr? Anderes? Größeres? Weitsichtigeres?

Oder warum geben sie nicht einfach zu, dass sie nix wissen?
Warum sagen sie nicht einfach die Wahrheit?
Warum lügen sie unablässig?
Und schieben den Patienten den schwarzen Peter zu?

Ich mein, was glauben Ärzte denn, wer sie SIND?
Bloß, weil sie ein bißchen studiert haben?
Ein bißchen gelernt haben, was andere schon wissen?

Aber in Wahrheit ist es doch so,
dass die gnze MENSCHHEIT in Wahrheit nichts weiß.

Was wissen wir denn schon?
Wir können herum schneiden an Leuten.
Organe von einem Menschen in den anderen nähen.
Herzschrittmacher installieren oder Hörgeräte und Hirnschrittmacher.

Aber was wissen wir über die Seele?
Über Vitamine, Spurenelemente, Mineralien, die gesamte Körperchemie?
Über Bakterien, Schmarotzer und Kleinstlebewesen auf der Haut und im Körper?
Über Energiebahnen, Schwingungen, Lebendigkeit?
Die Wirkung von Gedanken, dem Umfeld, Zufriedenheit und Liebe?

Warum reden Ärzte so gern davon, dass Lungenkrebs vom Rauchen kommt?
Aber keiner redet davon, dass Fabriken ihren Dreck in die Luft blasen, Flugzeuge, Chemiekonzerne.
Darüber, dass Luft von überall her kommt – es gibt ja keine DEUTSCHE Luft.
Aber in anderen Ländern wird oft erst GARNICHT an Umweltschutz gedacht.
Da wird hemmungslos herum-gedreckt.
Kommt ja nicht zu uns.
Sind ja Grenzen da!!!

Oder was ist mit unserer Nahrung, die den Namen oft garnicht mehr verdient?
Der ganze mit Chemie gedüngte und gespritzte Fressdreck?
Genmanipuliert.
Egal.

Lungenkrebs kommt vom Rauchen.. BASTA!!
Hören Sie gefälligst einfach auf!!!!

Vom GRUND des Rauchens will aber wieder keiner hören.
Von der Gewalt; der Ignoranz; der Seelen- und Herzenskälte.
Weil so viel Zeit ist ja nich.
Und ist ja auch egal.
Hören Sie EINFACH AUF!!!!

Das WIE kann einem dann aber auch keiner erklären.

Ich wünschte mir Ärzte, die das GESAMTE sehen.

Eine Gesundheitspolitik, die möglich macht,
dass selbst ZAHNÄRZTE im Gesamtbild eine Rolle spielen.
JEDER Facharzt – gemeinsam.

Auch wünschte ich mir Ansätze, wie Dahlke sie hat.

Erst kürzlich maulte mich meine Hausärztin an, weil sie meinte,
ES IST NICHT ALLES PSYCHOSOMATISCH!!!!!
Manches ist halt auch mal einfach NUR körperlich.

Ich geh ihr auf den Geist.
Und sie mir.

Weil in meiner Welt ein Körper ohne Seele nicht existiert.
Und in meiner Welt JEDE Krankheit nur ein Symbol und Zeichen eines seelischen Themas ist.

JEDE Krankheit will Hinweis sein auf einen Knoten im Fühlen.

Und ich WILL NICHT
Tabletten schlucken und das eine Symptom bloß gegen ein anderes tauschen
weil keiner mit mir gemeinsam hinsehen und ergründen will
wo die Ursache liegt.

Aber für all das läßt unser „Gesundheitssystem“ keine Zeit.
Und kein Geld.
Und die Ärzte keinen Denk-, Fühl- und Möglichkeitenspielraum.

Dabei wäre es vielleicht viel gesünder für Patienten,
wenn man sie begleiten würde,
der Ursache ihrer Krankheit auf den Grund zu gehen.
Ihr Leben zu verändern; Arbeit, Essen, Denken, Fühlen, Sichtweisen und Prioritäten….
Statt ewig etwas abzuschneiden oder mit Tabletten ruhig zu stellen.

Aber gut – ich fürchte, die meisten Menschen fänden das eh zu anstrengend.
Die würden das garnicht wollen.

Chemie zu schlucken geht schneller und ist einfacher,
als sich selbst anzusehen, zu hinterfragen und zu ändern.

Aber MICH macht das kaputt.
Ich will das nicht.
Ich bin kein STANDARD.
Und werde auch nie einer werden.

Ganz davon abgesehen,
dass ich sowieso nicht glaube,
dass es STANDARD überhaupt GIBT.

Ein Kommentar zu „Was ich mir von Ärzten wünschen würde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.