Kontakt, die 2.

Wahnsinn…
Es ist jetzt halb 1 mittags und ich bin durch.
Ich hab Kopfschmerzen, der Körper zittert und das Hirn will derart schnell und durcheinander denken,
dass es sich anfühlt, als wöllte es sich SELBST überholen.
Alles durcheinander.
Und so viel Fühlen.
Gleichzeitig auch NICHT-fühlen-WOLLEN.
Verweigerung, Sperren und wegmachen-Wollen.

Was ein Irrsinn.

Wenn dir dein eigenes Glauben um die Ohren fliegt.
So viele Sätze, die in mir für Naturgesetze gehalten werden.
Resonanz.
„Alles kommt zur rechten Zeit von ganz allein.“
„Was kommen MUSS, kann man eh nicht aufhalten.“
„Man sieht im Gegenüber immer jenes, das man in sich selbst nicht zu sehen vermag.“
„Alles, das jemand dir vorwirft, ist nur ein Reflektieren seiner Selbst.“
– oder so ähnlich.
Also, will sagen, dass das was am Anderen so stört, ärgert, provoziert, meist eine unbewußte, verdrängte Ursache oder Schmerzpunkt im eigenen Ich hat.

Und so weiter.
Ich verbreite ja auch hier im Blog nach wie vor meine „Weisheiten“.
Ein beschissenes Kackgefühl,
wenn dir dann dein EIGENES um die Ohren fliegt.

Mannmannmann…..

Jetzt muss und kann ich mich an die eigene Nase fassen.
Mal SELBST in den Spiegel gucken.
Kann ja nicht immer so gerne Menschen eintunken – und dann selbst nicht hinsehen wollen.

Garnicht schön, muß ich sagen.
Und irgendwas innen tobt und wettert auch.
Das paßt dem garnicht.
Wehrt und weigert.
Motzt und mault.

Mist auch.

Kontakt….
Mannmannmann…..

Ich HATTE Kontakt.
Vorhin.
Mit meiner Tochter.
Sie fragte, wie es mir geht; uns; dem Mann und miruns.

Ich sagte, dass ich grad kämpfe.
Innendrin.
Mit dem Kontakt-Thema.
Und das erste, das sie dazu fragte/sagte war:
„Denkst Du manchmal noch an D.?“

Wuuuussch…….
die erste.

Klar, denk ich öfter noch an D.
Sie war meine beste Freundin.
Ich hatte sie lieb.
Wir kannten uns viele Jahre und sie ist mit mir durch die Hölle meiner 1. Ehe gegangen.
Wir sind gemeinsam wohl durch EINIGE Höllen gegangen.
Aber es lief auch vieles schief.
Und am Ende hab ich ihr was um die Ohren geworfen und das war´s.

Sie ist die Patentante meiner Tochter.
Zumindest hatten wir das so vereinbart – auch ohne Taufe.
Ich hatte das echt vergessen.

Ich guckte auf facebook mal wieder nach ihrem Profil.
Ich hab da öfter mal drauf geguckt.
Viel ist nicht öffentlich, aber besser als nichts.
Immer wieder waren widersprüchliche Gefühle in mir.
Ich hab´s glaub meist verdrängt.
Geschimpfe, Geschüre, Wehmut, Trauer, Sehnsucht, Schmerz,…
Braucht man nicht.

Aber ich konnt´s auch nicht lassen, immer wieder mal zu gucken.

Vorhin, wie nun meine Tochter fragte, hab ich mal wieder geguckt.
Nach doch einigen Jahren?!
Zumindest länger her.

Oh – ein anderer Name?
Sie hat geheiratet?
Sie ist bissi runder im Gesicht – nimmer so dürr?
Anders sieht sie aus; glücklicher.

Ich hab das Profil der Tochter geschickt – ich glaub, die wußte nicht den Nachnamen.
Sonst hätt sie´s vielleicht schon selbst gesucht.

Wir chatteten ein bißchen über D.
Erinnerungen.
Die Tochter fragte, ob ich glaube, sie könnte sie mal einfach anschreiben?
Ich weiß es nicht.
Aber wenn sie es nicht versucht, kann sie es auch nicht heraus finden.

Die Tochter war wohl glücklich.
Dass ich nichts dagegen habe; ihr nicht abrate oder es zu versauen versuche.
Oder prinzipiell?

Jedenfalls fiel mir siedendheiß ein, dass da aber doch was gewesen war.
Was, wußte ich nicht so genau.
Aber ich hab da noch einen alten Brief?
Oder eine Mail?
Ich sah nach.

Hab sie überflogen.
Hab der Tochter kurz Stichpunkte geliefert.
D. kam dabei nicht gut weg.
Sie hatte damals auch die Tochter sehr verletzt – aber das hatte sie längst vergessen.

Innehalten.
Denken.
Grübeln.

2009

Lange her.

Fühlen, Erinnern, Grübeln, Fühlen, Zweifeln, ….
„Alles, das dir andere an den Kopf werfen, sagt mehr über sie SELBST aus, als über dich.“

MEIN Satz.

Was bedeutet das dann, wenn ICH werfe????

Grübel, denken, fühlen, erschrecken, zweifeln, trauern, ….

Oh Gott…..

2009
Das war die Zeit, in welcher ich dann später (wir begegneten und ja erst im Juni 2009 und begannen unsere Beziehung dann im Dezember) auch anfing, dem Mann solche Briefe zu schreiben.

Ich bewarf ihn förmlich mit solchen Briefen.

Bedienungsanleitung für die Frau
Anleitung zu gutem Sex
Ich will, Du sollst, ich brauche, Du mußt….

Wenn Du willst, dass…
dann mußt Du dies oder jenes…..

Und ja – IMMER war der ANDERE falsch.
Niemals ICH.

Ich glaub, ich war zu jener Zeit sehr grausam.
Hart und unnachgiebig.

In meiner Mail hatte ich D. vorgeworfen, die sei hart, bitter und verhärmt.

Ich fürchte, das war ich SELBST.

Vieles, das ich geschrieben hatte,
trifft rückblickend viel mehr auf mich selbst zu.

Ich erschrecke darüber.

Der Mann sagt, dass es garnicht soooo schlimm geschrieben sei.
Und wenn sie die Dinge tatsächlich getan hatte, die ich aufzähle,
dann sei (m)ein Rückzug nicht falsch gewesen.

Andererseits bedingt doch oft das Eine das Andere.
Sie hatte mir auch noch geantwortet – tatsächlich, ohne die Vorwürfe zurück zu schmettern.
Eher erklärend, begründend und auch traurig, enttäuscht.
Aber auch eher so „Du verstehst mich eh nicht und es ist sowieso umsonst“.
Ich glaube nicht, dass ich es geschafft hätte, in solcher Art auf derartige Vorwürfe und solchen Ton zu reagieren.

Es wirft mich grade ziemlich ins Eck.
So gewesen zu sein.

Dieses Unbewußte…
Sich nicht bewußt zu sein über inneren Schmerz.
Täter-Innens.
Kämpfer und sowas.
Einfach alles frei- und losgelassen.
Zerstörerisch.

Tja… – aber bei IHR konnte ich all das natürlich selbstverständlich und scharf wie Rasierklingen erkennen.
Natürlich.

Und jetzt?

Was tue ich mit solcher Erkenntnis?

Ich hatte D. kennengelernt mit 20.
Sie war Krankenschwester.
Ich lag mit Nierencholiken in der Klinik und wir verbrachten ihre Nachtdienste redend und kichernd im Raucherzimmer.

Sie war eine verrückte Kuh.
Ich auch.
Schön war´s.

11 Jahre sind nun vergangen, in denen so viel passiert ist.
Die Frage meiner Tochter stellt sich auch mir.
Kann man sich nach 11 Jahren einfach so melden?

Soll ich?
WILL ich?
Und was soll ich ihr dann sagen?
Außer einem „Es tut mir Leid“?

Ich mein, es ist nun nicht so, als sei jetzt nur ich der Idiot.
Bzw. derjenige, der Fehler gemacht hat.
Es ist durchaus das ein oder andere schief gelaufen.
Auch bei ihr.

Aber klar eigentlich – wir sind Menschen.

Wie hätte es anders sein können?
Sie ist die Tochter von Alkoholikern.
Und ich?
Ich hatte all diese Gewalt so verdammt gut verdrängt.
Alles so schön mit Blümchen dekoriert und zurecht geschönt.
Es ging mir ja sooooo gut.
*hust*

Ich glaub, ich schäme mich.
Es tut mir Leid.

Wie war die Zeit damals?
Wirklich schön?
Oder schön GEDACHT?
GEGLAUBT?

Kann man sich das wieder erarbeiten?
Will man?
Oder kann, darf und soll es anders sein?
Kann man sowas re-animieren?
Wo führt das hin?
Hat das Sinn, Ziel und Zweck?
Braucht es das?
Oder ist es eh besser, offen zu sein?
Einfach mal zu gucken?

Ich muß es sacken lassen.
In mir arbeiten.
Warten, was in mir passiert.
Um mich herum.

Irgendwie ist auch das wieder so ein Licht, das aufgeht.
Ein Groschen, der fällt.
Ein Schlüssel im Schloß.

Da ist so viel Schmerz in dieser Mail.
MEIN Schmerz.
Den ich IHR anziehe.

Nicht gesehen.

Betroffen.

2 Kommentare zu „Kontakt, die 2.

  1. ,,kann man sich melden nach so langer Zeit?,,
    Ja. Ich denke man kann. Aber man muss damit rechnen, dass sich deren Leben auch entwickelt hat und es vielleicht kein Zurück in die Freundschaft gibt.
    Meistens haben die andere Prioritäten, andere Freunde, Interessen. Man fehlt in deren Leben längst nicht mehr.
    Das sind die schmerzhaften Erfahrungen, die wir mit alten Freundschaften gemacht haben, die plötzlich vermisst wurden. Aber der Versuch ist es allemal wert.
    Auch und gerade, wenn man an dem nagt, was passiert ist. So kann man selbst auch anders abschließen.

    Gefällt 3 Personen

    1. Ja.
      Meine Tochter und D. hatten ein anderes Verhältnis.
      Die Maus hat auch andere Erinnerungen.
      Es ist wohl IHR zu überlassen, ob sie hier an Altes anknüpfen will.
      Aber wenn ich mich so beobachte, in meinem Durcheinander, ist es wohl besser, es ruhen zu lassen. Zumindest ich.
      Was die Tochter tut?! Ich werde es sehen.

      Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.