Nur schnell 2 Gedanken

die mir noch dazu eingefallen sind.
Es ist 15h und der Mann kam eben erschöpft nach Hause. Nach gut 9 Stunden Arbeit.

Vorhin hab ich mich gefragt, ob die Wechseljahre triggern?!
Das (fast völlige) Ausbleiben der Blutung?
Dass ich deshalb so viel an die Kindheit denke, wo ja auch (noch) nichts blutete?

So, wie auch Schwangerschaft, Geburt und Kinder triggern – an die eigene Kindheit.

Und eben dann auf dem Balkon,
wo nun nicht nur das Kind in der Nachbarwohnung schreit
sondern auch das Enkelchen im Haus nebenan
auch wenn diese Worte schreit und ganz laut und wichtig ist

dachte ich darünber nach
ob es nicht einfach nur triggert?
Dass ANDERE Kinder das dürfen?
Dass sie wichtig SEIN dürfen?
Ihnen zugehört wird und sich gekümmert?

Und um MICH NICHT.

Eigentlich ist es doch schön.
Wenn Kinder wertvoll sind, gesehen, gekümmert und frei.
Und doch tut es weh.

Ich frage mich derzeit unaufhörlich

wie ich es *verstehen* soll
*lesen oder deuten*
Was will es mir sagen?

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂
Doch, noch geht es.
Es ist 10.43h.

Ich bin wach seit ca 5.
Es ist Sonntag.
Und ich bin aufgewacht vom Mann.
Er hatte schon geduscht und der Kaffee war durch.

Seit hab 7 heute Früh ist er weg.
Arbeiten.
Ja, tatsächlich.

Schon seit einigen Tagen ist er mieß drauf.
Anfangs hab ich es auch *mich* bezogen.
Oder gedacht, ich bin wieder Scheiße, weil ich ihm zu wenig Sex gebe.
Enttäuschte Erwartungen.

Weiterlesen „Ich frage mich derzeit unaufhörlich“