Gute Augenblicke finden – ABC

Ich hab jetzt extra eure bisherigen Beiträge dazu noch nicht gelesen.
Weil ich mir nix abgucken wollte oder mich beeinflußt fühlen.

Stattdessen dann hab ich irgendwie keine Zeit gefunden und keinen Eingang.
Aber ich mags gern wenigstens versuchen, bevor die Woche um ist.
Wär ja auch doof 🙂
Hab mich ja eigentlich über das Thema gefreut 🙂

Ich versuchs:

A – wie alleine mit mir Zeit verbringen.
Ich mag Alleine-Zeit. Weil ich heute nicht mehr einsam bin. Und mir Alleine-Zeit sehr viel schenkt.

– oder wie Auto fahren.

B – wie Ballaballa.
Es tut gut, oft auch mal ein bißchen Banane zu sein. Und ich merke, dass es mir oft leichter fällt als früher, mir keine Gedanken zu machen, was andere vielleicht denken.

– oder wie Bücher lesen.

C – wie
D – wie

E – wie Eisdiele 🙂

F wie fühlen können 🙂
Ich freu mich total über jedes Gefühl, dessen ich immer fähiger bin, zu merken.
Nicht mehr im Kopf, sondern ganz woanders in mir.

G – wie genießen lernen.
Hat was mit der Fähigkeit zu tun, loszulassen. Kontrolle aufzugeben und mich lebendig(er) zu fühlen.

H – wie Häkeln.
Es war eine sehr gute Eingebung, wieder damit anzufangen. Es tut mir gut, kreativ zu sein und schöne Dinge zu machen, in die ich ein bißchen Herz legen kann.

I – wie ICH sein dürfen, mit allem, das ich bin.

J – wie

K – wie Kuscheltiere kuscheln 🙂 oder den Mann und die Tochter.
Das tut gut ❤

L – wie Liebe.
Die Liebe im Leben zu fühlen ist wundervoll.
Es lohnt sich, nie aufzugeben.

– oder wie lachen können 🙂

M – wie Mut.
Mut ist für mich mit das Beste, das ich habe.
Er schenkt mir immer wieder eine neue Zukunft.

N – wie Natur.
Die Natur tut mir gut und hilft mir entspannen. Vögel beobachten und andere Tiere; das Grün der Pflanzen und das blaue Wasser helfen mir mich zentrieren. Ich bin sehr gerne draußen – dort, wo kaum Menschen sind.

– oder: Nähe zulassen.

O – wie offen sein für neue, schöne Erfahrungen. Und das bewußt zu merken.

P – wie Pausen machen.
Merken, dass ich sie brauche und sie machen können; dürfen.

Q – wie Quatsch machen können 🙂
Einfach frei sein, auch Unsinn zu machen.

R – wie Rhabarberkuchen.
Ich liebe ihn ❤

– oder: Rumhampeln können 🙂

S – wie spielen können.
Spielzeit am PC oder mit Mann, Tochter und ihrem Mitbewohner sind schöne Zeiten 🙂

– oder wie schreiben.
– oder schmusen können 🙂

T – wie Tochter.
Egal, wie hart das alles auch oft gewesen war.
Sie ist das Allerbeste, das ich im Leben selbst gemacht hab.

– oder wie Thera-Zeit.

U – wie Urlaub.
Urlaubs-Momente mit meinen Lieben waren früher undenkbar.
Ich bin dankbar dafür, dass sie mir nun möglich sind.

V – wie Vertrauen.
Ich freue mich total, ganz langsam mein Vertrauen wachsen zu fühlen. Zugegeben, SEHR langsam.
Aber immerhin.

W – wie Wünsche erfüllt bekommen 🙂
Das ist total neu in unserem Leben und total schön 🙂

X – wie
Y – wie

Z – wie Zoobesuche.

– oder: Zabaione 🙂

Zu den noch fehlenden Buchstaben ist mir jetzt nichts eingefallen.
Dafür aber bei anderen auch gleich mehreres.

Vielleicht fällt mir ja anderwann noch was ein dazu 🙂

4 Kommentare zu „Gute Augenblicke finden – ABC

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.