Bin ich heut politisch, oder wie?

Eben auf dem Balkon denke ich so,
dass wir eine Politik VON Menschen FÜR Menschen bräuchten.

Eine Politik, welche auf Augenhöhe fungiert; aus dem Volk heraus von Mittendrin.
Mit Wissen und Erfahrung um all jenes und sämtliche Themen und Probleme,
mit welchen sich „das kleine Volk“ so herum schlagen muß.

Ängste, Sorgen und Schwierigkeiten.
Mit Bürokratie, Behörden und Vorschriften.
Mit dem Überleben Sichern und dem Alltag; der Familie.

Und keine „Regierung“ von oben herab und fern aller Normalität.

Weil letztlich eine Regierung, die sich nur auf Finanzen ausrichtet
Auf Wirtschaft, Wachstum und Gewinn
jene zerstört und zertritt, von welchen sie in Wahrheit all die Arbeit erwarten.
Die getan werden muß,
um überhaupt Geld zu generieren.

Wäre da eine Regierung; eine FührungsKRAFT,
welche Sorge tragen würde,
dass das Volk STARK ist, VOLLWERTIG, RESPEKTIERT und GESEHEN
hätte das Volk auch Kraft und Freude zu arbeiten.
Gesundheit und Zufriedenheit.
Kreativität und Entfaltung.

Und DANN
dann käme das Geld von ganz alleine.
Weil glückliche Menschen MÖCHTEN arbeiten.

Ausnahmezustand

Guten Morgen, ihr Lieben

Hier herrscht das Chaos.
Nichts ist wie sonst.

Gestern Abend war der Mann bei seinem besten Freund gewesen.
Er hat den selben Arbeitgeber wie er – nur woanders.
Sie kennen sich seit ewig (so 20 Jahre rum).

Hier war gestern Abend langweilig.
Ninja Worriers guggt man ohnehin am besten, wenn man es aufgenommen hat.
Weil man nur dann die Werbung spulen kann.
Es ist ja echt ne Zumutung, wenn bald die Hälfte einer Sendung nur Werbung ist.
Also hab ich´s aufgenommen – weil der Mann auch gern guggn will.

Weil aber der Reciever nur das aufnimmt, was man GUGGT (oder auch nicht, weil man garnicht an hat)
aber eben NICHT möglich ist, das Eine aufzunehmen und was anderes zu gucken,
hab ich gestern Abend dann SIMS gespielt.
Das erste Mal seit Ewigkeiten.

Weiterlesen „Ausnahmezustand“