Ist Corona Erkenntnis?

DIENT es hierfür?
Ist es nichts weiter, als ein Spiegel?
Kleine Spiegelsplitter in jedem von uns?
Um sehen zu lernen?
Alte Wunden aufzuschneiden?
Die Fassaden abzutrennen?
All das Unechte vom Echten unterscheiden zu lernen?
Schmerz zu fühlen darüber, was wir alles NICHT kennen, können und wissen?
NICHT fühlen und verstehen?
NICHT kontrollieren und unterjochen können?

Und aber hierdurch zu verstehen und zu merken, was wir SIND?

Vorhin hab ich bei Euch gelesen.
Und beim Rauchen ging mir durch den Kopf, wie oft ich in Kommentaren über MICH schreibe.
Zu EUREN Beiträgen; EUREM Schmerz.

Manchmal fühle ich mich wie ein Arschloch.
Fühle mich gemein.
Weil es immer wieder passiert, dass ich EUER Leid zu MEINEM mache.

Ich fragte mich, was dahinter steht?
Warum?
Und kam an den Punkt der Verbundenheit.
Dazu, dass ich mich tatsächlich mit Euch VERBUNDEN fühle.
Zugehörig; mehr oder weniger gleich.

Und ich staunte doch ein bißchen darüber,
weil es doch eigentlich etwas Wundervolles ist,
dass ich mich tatsächlich, offensichtlich, nicht mehr alleine fühle.
Nicht mehr ausgestoßen, ausgegrenzt, völlig exotisch und fremd zu ALLEN.
Ganz offensichtlich gibt es inzwischen tatsächlich Menschen in meiner Umgebung, mit welchen Verbundenheit möglich ist.
Das ist neu.
Das Gefühl und das Erkennen dessen.

Ich will Euch nicht eures NEHMEN – sondern meines mit hinzu geben.
Nicht, dass ihr das tragen solltet – geht mir eben schockartig durch den Kopf.
Eher so nach dem Motto „Geteiltes Leid ist halbes Leid“.

Verbundenheit.
Schön.

Ich sinnierte so darüber nach, warum die Menschen wohl derzeit immer gemeiner werden – gerade, wegen der Maskenpflicht.

Aber ich fürchte, sie waren schon IMMER so.
Konnten es nur besser verstecken.
Haben lieber leise im Verborgenen gehetzt und geschürt.

Ich glaube, dass Corona zeigt,
welcher Mensch gewohnt ist
sein Fühlen völlig abzuspalten und einfach stupide ignorant vor sich hin zu existieren
sich nicht SELBST zu fühlen – aber stattdessen unbewußt sein Selbst in ANDEREN gespiegelt zu bekommen (damit sie sich endlich selbst erkennen könnten)
und ganz viel anders.

Im Großen (Weltgeschehen) und auch im Kleinen (eigenen Selbst).

Ich erwische mich auch immer wieder dabei,
dass ich Menschen ohne Maske skeptisch ansehe.
Wenn ich aber darüber nachdenke,
habe ich in Wahrheit keine Angst vor Corona.
Egal, ob nun mit oder ohne Maske.

Ich glaube, ich habe mehr Angst vor Ignoranz, vor Menschen, vor Dummheit, vor Rücksichtslosigkeit, Selbstherrlichkeit, Überheblichkeit und Gewalt; Grenzüberschreitung.

Genau genommen fürchte ich es,
wenn mir Menschen zu NAH kommen.

Ich guck die an, als will ich sie fressen,
weil ich will,
dass sie ABSTAND wahren.

Viel zu viele Menschen rempeln, drücken und drängeln (mir) noch immer zu oft.
Zu viel Körpernähe.
Zu viel Kälte und Rücksichtslosigkeit.
Zu viele Menschen, die glauben, sie seien wichtiger oder wertvoller als ich.
DAVOR habe ich Angst.
Und auch grausige WUT.

Und unsere Politik?
All das Getue in den Medien?
Macht all die eh schon vorhandene Angst umso größer.

Wenn jetzt noch dazu kommt,
dass Menschen ohnehin oft zu blöde sind, ihr Hirn zu NUTZEN
selbst zu denken
nachzufragen
ihr HERZ zu fühlen
kommen derartig gewalttätige Idioten dabei raus, wie sie vielen hier wohl begegnen.

Als würde die Maske irgendwas nutzen.
Abstand wäre vermutlich viel wichtiger.
Aber ich persönlich glaube, dass es am Immunsystem liegt und daran, wie gut wir innendrin mit uns SELBST verbunden sind und fühlen.

Ich glaube, Corona soll aufwecken.
Jene, die schlafen.

Die Menschen müssen was ändern.
An all ihrem Fortschritt und Wachstum.
Wir wachsen in die falsche Richtung.
Und auf die falsche Weise.

Statt zu MEHR Liebe zu gelangen,
lassen Menschen ihr Fühlen verrecken.
Ich glaube nicht, dass das so vorgesehen war.

Und je länger Corona dauert,
desto mehr können wir heute die Menschen genau SO kennenlernen, wie sie SIND.
Ohne Maske im Herzen.
Gerade so, als sei die Maskierung aus der Seele ins Gesicht gewandert.
Gerade so, als hätten Menschen nur die Kraft für EINE Fassade.
Und wenn die nun vor´s Gesicht muß,
bleibt keine Kraft mehr, die Lügen, das Theater, die Familienmärchen und die „Ich tu mal so, als wäre ich anders-Anstrengungen“ aufrecht zu erhalten.

Heute können wir die Arschlöcher ERKENNEN.
In Wahrheit hat sich nichts verändert.
Die waren im Herzen schon IMMER so.

Andererseits…
vielleicht ist auch eine gute Zeit, um FREUNDE zu finden?
Verbindungen zu knüpfen und Herzen zu entdecken, die bislang im Verborgenen leuchteten?
Unentdeckt?

Mein Mann erstaunt mich zum Beispiel völlig.

Seine Mutter dreht gerade wieder völlig durch.
Heult nur noch und jammert.
Depression wird sichtbar; all die Lügen und ihr Teppich, der über all dem Dreck den sie darunter kehrte
aussieht, als läge ein Fußabtreter auf dem Mount Everest.

Sie hat wohl sehr abgenommen; bedenklich.
Und sieht ganz fürchterlich schlecht aus.
Ihr Mann; der Vater vom Mann, wollte mehrfach schon den Notarzt rufen.
Ihr Brustkrebs vor Jahren war nur durch ein Wunder verschwunden.
Keiner würde sich wundern, wäre er längst wieder da.

Aber sie WILL NICHT.

Sie will nur, dass alle tun, was SIE WILL!!!
Sie spannt ihre Kinder ein, wo sie nur kann.
Zwingt ihren Mann in Verantwortung und Pflicht.
Narzissmus in Reinkultur.
Nur der Mann; MEIN Mann klinkt sich völlig aus.
Sieht hin
Erkennt und begreift.

Die Familie spaltet sich völlig auf unter ihren Lügen und dem Versuch, die Fassade zu halten.
Aber die Fassade BRICHT.
Und mit ihr die Familie.

Der Mann sagt, er glaubt nicht, dass sie noch in das neue Haus ziehen wird.
Wer weiß, wie lange sie noch lebt.
Er nimmt innerlich längst Abschied.

Noch vor 3 Jahren wäre er längst dort gewesen.
Tag für Tag für Tag.
Und hätte getan, wonach sie verlangt.

Und ebenfalls alles unter diesen Teppich gekehrt.
Heute nun weiß sie nichtmal, dass er Therapie macht; dass er Zuhause war so lange.
Weil „Therapie machen nur die Blöden“ – sagt sie.
Wie oft hatten ihr ihre Lieben schon nahegelegt, das auch mal zu tun.
Sich helfen lassen.
Aber sie will nicht.
Sie ist ja nicht blöd.

Ach – und auch hier wegen des Profilbildes.
Der Mann ist völlig cool.

Während in miruns die Meinungen völlig auseinander gehen
Manche echt Bock hätten, ein vollständiges und erkennbares Foto ins Profil zu setzen, weil wir doch nichts Falsches tun oder Ungesetzliches
Andere vor Angst vergehen
oder Scham
oder … keine Ahnung
Und es echt schwer ist, etwas zu finden, mit welchem sich ALLE wohl fühlen

hat der Mann vorhin gegrinst und gemeint, das Foto sei echt voll o.k.
Weil selbst WENN mich jemand erkennen würde…
es GIBT NICHTS zum Schämen.

Früher…
Zu Anfang vom Blog
da hatte er alleine schon wegen eines Fotos meinunserer Augen DERART Angst,
dass ich erkannt werden könnte
und hierdurch ER
dass er vor Scham und Furcht fast starb.
Weil oh Gott…. ich schreibe auch von IHM.

Es war für ihn kaum erträglich gewesen, dass meine Augen hier sichtbar gewesen waren.

Und heute?!
Lacht er sich schlapp.
Ist doch EGAL.
Wir LEBEN doch einfach.
Tun keinem weh.
Begehen keine Verbrechen.

Und hey, wir TUN wenigstens was.

Während andere Menschen sich weigern hinzusehen.

Doch, es tut sich Einiges.
Da bewegt sich sehr viel.

All das Sehen, Erkennen, Begreifen und FÜHLEN
von all jenem, das in unseren Familien stattfand/-findet
Strukturen, Gewalt, Abhängigkeiten

Sich abzulösen einerseits
und verbinden, woanders, andererseits.

Nein, ich habe vor Corona keine Angst.
Es hilft uns zu sehen.
ICH habe Angst vor Menschen.
Und ihrer Schwärze.

Euch einen sonnigen, starken und guten Tag.
Viel Kraft und Liebe ❤


Gebloggt am 06.11.2019

Zu Hause? Wurzeln?

Ein Kommentar zu „Ist Corona Erkenntnis?

  1. Beim lesen kam hier so : Ja die Menschen denken jetzt wohl, sie können endlich ihr Arschloch sein raushängen lassen, weil man sie unter der Maske nicht erkennt. Und unter diesem vermeintlichen Deckmantel kann man alle Grenzen überschreiten, aber sie merken nicht, das sie damit nur ihr wahres ich zeigen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.