Befreiung

Geht mir eben durch den Kopf.
Durch den Körper.
Durch die Seele.

Wie viele Jahre….
JahrZEHNTE…
In Angst.
In Scham.
In Zurückhaltung
und
in Enge.

Geheim.
Eingesperrt.
Verborgen.
Schwarz.
Schwarzes Nichts.

Ok… Schwarz ist schwarz und nicht Nichts.

Die Abwesenheit von allem; vom Sein.
Vom GUTEN Sein.
STARKEN sein.
Vom Leben.

Eben läuft im Radio Rock Antenne.
Wie so oft.
Ich sitze hier am PC und spiele mein Spiel.

Und doch ist etwas anders.
Füße zucken, Schenkel wippen; Schultern kreisen; Kopf wackelt.
Körper schreit.
BEWEGEN!!!!!!!!

Kein Halten mehr.
Aufstehen, drehen, wirbeln, Armrudern, Hüpfen, Knie beugen, Beine weg werfen, Hüften kreisen,….
Bewegen!!!!!!!

Scheiß doch drauf, wie das aussieht.
Scheiß doch drauf, ob Du umfällst dabei.
Scheiß doch drauf, ob innen wer hämisch lacht.
Scheiß doch drauf, ob Du es kannst.
WAS IST SCHON KÖNNEN???????
Wer kann das schon????!!!!

Scheiß egal!!!!
Steh auf!!!
Mach!!!!
Freu dich!!!!

Der Körper lebt.
Die Seele lebt.

Genauso, wie wir eben versucht hatten, Männchen zu zeichnen.
Ok, da haben wir dann aufgegeben.
Wir kriegen einfach keine Gesichtsausdrücke hin – das könnten wir üben.

Wie geht das?
Mit nur ganz wenigen Strichen Gefühle zeichnen?
Welches Gesicht gehört zu welchem Gefühl?

Aber egal, wir müssen nicht alles gleichzeitig können oder üben.
Wir malen jetzt Neurographik.
Wir trauen uns.
Und es ist TOLL!!!!

Auf Menschen zugehen…
ist auch toll.
O.
die Neurographik-Frau
die Buchautorin – ok, die hat bisher nicht geantwortet.
Aber GESCHRIEBEN haben wir ihr.

Wir üben.
Wir lernen.
Wir öffnen Türen in uns.
Wir LEBEN.

Es geht schon wieder los.
Cocaine… im Radio….. der Körper hampelt.
Ich hab keine Ahnung, wie man so schreiben soll.
Aber es ist TOLL!!!!!

Beim Hampeln die Socken verlieren…
Es ist TOLL!!!!!

Draußen die Sonne.
Es ist TOLL!!!!!

Unsere Thera hatte uns einen Film empfohlen – schon lang einmal.
Freitag dann das 2. Mal.
Jetzt haben wir ihn gekauft.
„Die mit dem Bauch tanzen“.
Soll ein ganz toller Film sein, um in die Selbstliebe zu kommen.
Sich mit dem Körper anzufreunden.

Oh – Eisbrecher…… Im Guten, im Bösen…..
Ich liebe das Lied.
TOLL!!!!!

Hey, ich will, dass LEBEN passiert.

3 Kommentare zu „Befreiung

  1. Ach, hey…. und wir hatten so irre Angst, dass uns irgendwer drauf käme, dass wir anschaffen gehn.
    Hatten uns immer bloß geschämt und versteckt.
    Und heute denken wir, wir könnten uns das auf das T-Shirt schreiben.
    Völlig frei.
    Ohne Verstecken.

    Es würde uns schlicht niemand glauben.

    Was hab ich mal gehört?
    „Willst Du ein Geheimnis bewahren, erzähle es jedem.
    Es wird dir niemand glauben.“

    Klar, die Menschen tuscheln lieber über „Geheimes“.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..