Schon verrückt,

wenn man die Häkelanleitungen durch sieht, und im Kopf immer wer „Ooooohhhhh“ und „Aaaaaahhhhhh“ sagt
und „ach, das haben wir auch?“
und
„Hey, das sollten wir unbedingt endlich häkeln“
und
„Ohhhhh… wie süüüüüüüüüüß!“

Ich hab schon Ewigkeiten nicht gehäkelt.
Es ist echt krass, wie es einen ausbremst, wenn man ZU VIEL hat.

Zu wenig, ist schon echt doof.
Aber zu viel, ist fast noch schlimmer.
Zu viel Falsches.
Zu viel Unpassendes.
Zu viel, dass es verboten ist, noch mehr zu kaufen.

Zu viel, das im Weg steht,
um ihn zu gehen.

Ausmisten tut gut.
Und ich hoffe und wünsche, dass all mein Ausmisten an anderer Stelle gut ist, um einen anderen, neuen Weg zu bauen.
Statt meinen zu VERbauen.

Das Päckchen ist zusammen gepackt – nun muß es nur noch weg.

Auch mit O. hab ich wieder geschrieben.
Ich glaub, sie freut sich auch über mein Häkeln.

Hab schon bissi gesaugt, gespült und Zigaretten gedreht.
Muß nun duschen.
Später kommt der Mann – er hat Thera.
Vielleicht ist es eine gute Zeit, um weg zu fahren.
Dann hätte er ein bißchen Ruhe, Zuhause, während der Video-Thera.

Immer wieder Sandkörnchen.
Das ganze Leben ein Körnchen zum anderen.
Und alle Körnchen zusammen ergeben Heilung.
Wenn es gut läuft.
Sonst womöglich dann im nächsten Leben.

Gestern haben wir angefangen, „Die wahre Geschichte“ von Gaby Breitenbach zu lesen.
Eine Geschichte, als Märchen formuliert, für Innenkinder.
Darüber, warum Splitter entstehen.
Und darüber, wer sie wieder heile macht.

Ich find es fast ein wenig ZU krass.
ZU beängstigend.
ZU dunkel.
Und doch ist es die Wahrheit.
Gewalt ist nunmal nicht hell.

Danach liegt hier schon „Innenansicht dissoziierter Welten extremer Gewalt“ – auch von ihr.
Für Erwachsene.

Ich bin gespannt.
Wenn ich es richtig verstehe, ist sie Überlebende aus Kult.
Und Therapeutin.
Und schreibt von Innen, wie von Außen.

Irgendwie müssen wir wieder aufpassen, dass wir uns nicht zerfleddern.
So viel, das man machen mag.
Irgendwie sollte es für alles seine Zeit geben.

Häkeln, Lesen, Kontaktpflege, Malen,….
Und dann noch Hausfrau sein.
Und HEILEN.
So ganz „nebenbei“.

Laßt es Euch gut ergehen ❤

2 Kommentare zu „Schon verrückt,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..