Was rast die Zeit denn so?

Es ist doch irre, oder?
Ist schon wieder soo viele Tage her, dass wir geschrieben haben.
Dabei merken wir das garnicht.
Und dann guckt man in der Statistik und staunt…..

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Wenn ich nun jetzt wüßte, was ich eigentlich schreiben soll?

Es läuft.
Bei uns ist irgendwo alles gut und in Ordnung.

Das neue Muskelrelaxanz mußte erstmal warten.
Es war ein kleines Päckchen und ich mußte (wollte) damit warten, dass es am Ende so lange reicht, bis zum nächsten Termin.
Also haben wir gestern Abend nun die 2. Tablette aus dem Päckchen genommen.
Und wir staunen total.

So ganz plötzlich haben wir ein Körpergefühl, als hätten wir Stoßdämpfer; Gummifedern im Körper.
Nicht schlecht – eher total gut,
weil man beim Bewegen so ungewohnt „federnd“ ist.

Es wird sich innen gewundert, wie schön es sein kann, sich zu bewegen
– während andere denken, dass Muskeln vermutlich genau HIERFÜR da sind.
Zum Abfedern und zum Geschmeidigsein.
Nur, dass wir solche Gefühle unser gesamtes Leben nicht HATTEN.

Unser Körper hatte sich irgendwie immer (an-)gefühlt, als sei innendrin eher Stahlgestänge.
Hart und unbeweglich; ungefedert.

Außerdem macht es ein klitzekleines bißchen ein Gefühl, als hätte man was getrunken.
Nur so ganz bissi.

Vermutlich wird sich das geben, wenn der Körper sich erstmal auf die Tablette eingegrooved hat.
Es ist doch ohnehin irre, dass die bisherigen Tabletten 1500mg Wirkstoff hatten – und die neuen jetzt 3mg.
Aber die Wirkung der neuen ist echt toll.
Bedeutend weniger Schmerzen im Körper; leichteres Atmen.
Auch im Darm scheint es positiv zu wirken.
Alles wird leichter.

Die Idee mit der Wii war wohl auch eine der GUTEN in unserem Leben.
Es macht toooootal Spaß – auch das „Wii fit“.
Wir haben uns für 30min. ein „Programm“ zusammengestellt aus Yoga-, Balance- und Kraftübungen, das wir morgens immer machen – und vorher und nachher ein bißchen „laufen“.
D.h. jeweils 3min vor dem TV durch einen virtuellen Park „auf der Stelle“ zu gehen.
Moderat – nicht wirklich schnell.

Und?
Immerhin haben wir nun bereits die 77 vorne auf der Waage.
Und endlich 0,2 Prozent mehr Muskel 😉
Jippy.
Also statt 25% jetzt 25,2.

Womöglich mutieren wir irgendwann zu Schwarzenegger *kicher*.

Jedenfalls ist es wirklich und wahrhaftig das Allergrößte
dass es uns nun endlich, endlich gelingen darf,
*Sport* und *Bewegung* nicht nur und ausschließlich mit Negativem zu assoziieren.
Und am Ende ist es scheißegal, ob 30min. am Tag nun ausreichen, oder nicht.
Wir haben FREUDE.

Auch der Mann nimmt weiter ab.
Heute Früh hatte er es geschafft, wieder 2-stellig zu sein.
Er ist total im Glück.

Dieses Mal ist aber auch vieles echt anders.
Wenn ich denke, wie wir angefangen hatten?
Damals hatte er über 130kg und ich war glaub knapp an die 90.
Und dann das völlig radikale Ding mit nur Salatgurke und Dosenfisch.
Klar, dass das so nicht klappt, es beizubehalten.
Selbst WENN der Mann es damals auf unter 90 geschafft hatte.

Inzwischen essen wir mit Vorliebe Obst.
Das Begreifen, wie ungut uns Glutein, Zucker und Lactose tut, ist sehr hilfreich.
Zu merken, was alleine schon passiert, wenn man diese 3 Dinge auf das absolute Minimum reduziert.
Wir essen nur gaaaaaanz selten mal irgendein Industrie-Zeug.
Nichts „Fertiges“ mehr.
Und mir tut die Kefir echt gut, weil sie meinem Darm gute Bakterien gibt.

Gestern ham wir uns Burger bestellt.
Wir verbieten es uns nicht, ab und zu auch mal sowas zu essen.
Dann aber eben nicht M-doof oder so, sondern von dorther, wo das selbstgemacht wird.

Dann kratzen mich auch nicht die Gluten oder sowas – wenn es nur gaaaaanz selten mal ist.

Hab ich Euch schon erzählt von der Tochter?
Dass sie uns gesagt hatte, dass sie im Juni 4 Tage frei hat?
Eigentlich 5 – aber Freitag hat sie schon was vor mit ihrem Freund.

Wir haben gemeinsam überlegt, ob ich zu ihr in ein Hotel komme?
Ob wir in meine Geburtsstadt in ein Hotel fahren und ich ihr zeige, wo, was, wann in meinem Leben war?
Oder, ob wir gemeinsam wo völlig anderes hinfahren – und WOHIN?
Und auch, ob ALLE diese Tage, oder kürzer?

Es hat sehr gut geklappt, mit dem gemeinsamen Überlegen.
Ich hab dann nach einem Hotel gesucht, das uns BEIDEN gerecht wird.
Sie ist ja ein absoluter Stadt- und Action-Typ.
Ich aber liebe es ländlich und ruhig.

Ich schlug ihr 2 Hotels vor – 1 näher an der Stadt (sie könnte direkt mit der Straßenbahn fahren)
1 gut 20km entfernt mit ganz tollen Zimmern.

Sie hat dann entschieden, dass wir dann doch lieber die tollen Zimmer nehmen – das käme dann auch mir entgegen.
Und so fahren wir dann im Juni für 3 Nächte in die Nähe einer mittelalterlichen Stadt.
Die sie ausgesucht hatte, weil sie da schon länger gern mal hin wollte.

Der Mann hat gesagt, dass es womöglich gut wäre, nochmal mit ihr zu reden.
Weil wir ja durchaus Pausen brauchen; Ruhe und Rückzug.
Weil wir Zeit brauchen, mit unserem Fühlen klar zu kommen.
Und, damit es sich nicht völlig überlädt innendrin.
Und am Ende in Kampf und Abwehr eskaliert.

Der Mann mag der Tochter gern erklären, wie das sonst so bei uns ist.
Egal, ob Zuhause oder im Urlaub.
Wie wichtig Freiräume sind.
Tun können, was man gerade BRAUCHT.
Auch mal alleine.

Ich werde montags zu ihr fahren und sie zuerst zu ihrem Arzttermin fahren.
Im Anschluß fahren wir dann gleich los.
Weit ist es nicht – aber ihr Termin ist erst nachmittags.

Wir sind nervös und aufgeregt.
4 Tage mit der Tochter – ohne den Mann.
Ohne den Mann, der „übersetzen“ oder vermitteln könnte; helfen und beruhigen.
Wir hoffen, dass es uns gelingt, mit ihr schöne Tage zu erleben.
Wir wollten schon früher; schon in ihrer Kindheit solche Dinge mit ihr unternehmen – aber damals konnten wir uns das nicht leisten.
Es wird unser allererster gemeinsamer Urlaub sein.
Nur wir 2.

Am Montag hatten wir endlich mal wieder zum Obstmann fahren gewollt, weil er zum Glück wieder aus dem Urlaub zurück war.
Auf dem Weg dorthin kam uns spontan in den Kopf, wir könnten doch im Baumarkt dort gleich Erde und Pflanzen mitnehmen für unseren Balkon.
Und so kamen wir dann zurück mit vielen Pflanzen und Bioerde und superschönen Erdbeeren, Heidelbeeren und Melone für den Mann.
Und haben dann auch gleich den Balkon verschönert.

Die eine Pflanze vom letzten Jahr, die uns das komplette Jahr über immer nur Blätter und noch mehr Blätter bescherte,
fängt nun dieses Jahr tatsächlich endlich an, Blüten zu bekommen.
Womöglich war sie einfach noch zu jung gewesen für Blüten – aber ehrlich gesagt, hatte ich schon überlegt, sie auszutauschen.

Wir lesen noch immer sehr viel.
Der Stapel von fast 20 Büchern der hier lag, ist geschrumpft auf 3 oder 4.
Von der Tochter haben wir zum Muttertag auch ein Buch bekommen – über die Augsburger Puppenkiste.
Keine Ahnung, wie sie drauf gekommen ist, uns DAS zu schenken.
Uns? Wo wir fast nur Krimis lesen?!

Aber dann wird das halt auch gelesen.
Womöglich ist es sogar spannend und interessant.
Keine Ahnung.

Manchmal… da überkommt es sie mit solchen Experimenten.
Aber fast immer hatte sie echt ein gutes Händchen.
Und wir ham gestaunt, was uns so alles *auch* gefällt.

Gestern haben wir unsere Winterbetten gegen die Sommerdecken getauscht.
Es war viel zu waschen.
Außerdem hatte der Mann neue Shirts gewollt.
Es braucht immer lang, bis auch er mal soweit ist, etwas zu wollen.
Er gönnt sich nur selten was.

Also kann ich nun heute schon wieder 5 Kurzwäschen waschen.
Ist oft schwierig, wenn neues Zeug so dolle färbt.
Dann wasche ich farbsortiert auf Kurzwäsche.

Tja.. ich glaub, mehr weiß ich nicht.
Die Zahnversicherung hat großzügig zugesteuert; das Finanzamt rückbezahlt und auch die Nebenkostenabrechnung war gut.
Es geht uns gut; wir haben Dusel.

Wenn jetzt noch diese blöden Kopfschmerzen weg gehn, die eigentlich nicht stark sind, aber permanent,
dann ist alles mehr als prima.

Wir wünschen Euch einen guten Tag.
Viel Kraft und Liebe ❤

2 Kommentare zu „Was rast die Zeit denn so?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.