Schon verrückt, das alles….

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Vorweg: dem Mann gehts wieder besser. Er ist nicht mehr so emotional.
Er hat es jetzt mehr in den Kopf gekriegt, als in sein Herz und kann es besser aufarbeiten und abstrahieren.
Wir haben keinen Stress mehr miteinander.
Das ist gut.

Klar, er denkt natürlich noch immer darüber nach und es beschäftigt und erschüttert ihn.
SO SIND SEINE ELTERN.
Erkenntnis und Trauer; Ohnmacht.

Aber was könnte man tun, wenn sie sich nicht ändern?
Wollen?

Weiterlesen „Schon verrückt, das alles….“
Werbung

Eben schweifen meine Gedanken

zu einem Teil meines Gesprächs mit der 2. Frau, die ich kennenlernte.

Wir sprachen über ihre Außenwirkung auf mich und dass sie (auf mich) unberührbar und distanziert wirkt.
Sie erzählte von einem Erlebnis, das sie hatte in einem Kontakt zu einer Frau,
in welcher sie sich selbst auf eine Art erlebt hatte,
wie sie nicht IST.

Nicht SEIN MÖCHTE.

Es ging um Verletztheit und Schwäche.
Es geht um den Erhalt ihrer Stabilität.
Um ihre seriöse und starke Außenwirkung.

Weiterlesen „Eben schweifen meine Gedanken“

Ob mein Leben Kopf steht,

fragten die Traumakinder in einem Kommentar….

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Keine Ahnung, ob es Kopf steht… das würde ja bedeuten, dass Dinge nun genau anders gherum wären, als bisher; irgendwie gespiegelt und das genaue Gegenteil.

Ich glaub, das würde ich so nicht bestätigen.
Aber es scheint vieles ziemlich durcheinander zu geraten.
Anders zu werden.
Wir fühlen mehr.
Oder vielleicht anders?
Oder andere Bereiche?

Weiterlesen „Ob mein Leben Kopf steht,“

Gleich nach dem Aufwachen

bei der ersten Zigarette auf dem Balkon,
kam mir ein Thema in den Kopf.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Innendrin blitzte plötzlich hervor,
wie oft es passiert,
dass miruns in Gesprächen mit anderen Menschen Dinge in den Kopf kommen,
die dann auch sofort und umgehend GESAGT werden müssen.
Ausgesprochen.
Ohne vorher zu überlegen, ob das da nun hinpaßt
ob es angemessen ist, sinnvoll, angebracht, hilfreich,
oder womöglich eher dusselig.
Peinlich, zu ehrlich, zu unbedacht, zu *was auch immer*.

Weiterlesen „Gleich nach dem Aufwachen“

Früher ging alles über den Kopf

hab ich eben beim Rauchen gedacht.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Früher, da wurde nicht allzuviel gefühlt.
Nur GEDACHT, man fühlt.

Früher hatte der Kopf dann irgendwann gelernt,
Grenzen zu setzen
sich abzugrenzen
etwas EIGENES zu sein
nicht mit zu schwimmen, mit anderen Menschen, sondern eine eigene Meinung zu haben
NEIN zu sagen, zu Menschen, die nicht gut taten
auch zu Dingen, Themen, einem Umfeld oder whatever.

Weiterlesen „Früher ging alles über den Kopf“