Leben ist spannend

oh, da ist es wieder 🙂
Ich hab dieses Gefühl lange nicht mehr gefühlt.

Spannend.
Lebensfreude, Interesse, Neugierde, Offenheit, Spaß, Lebendigkeit, Zuversicht, … – was da alles dran hängt.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Schon oft habe ich mit Menschen Mails ausgetauscht – auch mit Euch hier.
Eben fragte ich mich, warum das eigentlich wieder aufhört?
Warum schreibt man ein paar Mal – und dann stoppt es wieder?
Gibt es dann plötzlich nichts mehr zu sagen?
Weiß man nichts mehr? Läuft es sich tot?

Oder hat man womöglich Angst, den anderen zu nerven? Ihm auf den Geist zu gehen?
Denkt man „Irgendwann ist auch genug“?
Oder dass es genug sein muss?
Ist das Interesse weg am anderen? Oder bekommt man Angst?
Wovor?

Weiterlesen „Leben ist spannend“

Vielleicht geht´s einfach um Wehmut

Darum, dieses Innen; das Innere zu fühlen,
das man normalerweise unterdrückt.
Dem man unaufhörlich erklärt, dass die Chance eh vorüber ist.
Dass es zwecklos ist, wehmütig zu sein.
Sinnlos, Dingen nachzuweinen, die eh vorbei sind.

Es ist auch unsinnig, wütend zu sein.
Oder bitter.
Oder ärgerlich, verwünschend, hassend oder tobend.
Auf all die Menschen, die unseren Weg gekreuzt hatten.
Und einfach NICHTS GESEHEN haben.

Menschen, die uns mißverstanden, verkannten, fehl-beurteilten.
VERurteilten.
Die auf uns herab sahen – einen Haufen Elend sehend – und entschieden, dass uns nicht zu helfen sei.

Weiterlesen „Vielleicht geht´s einfach um Wehmut“

Miteinander – sprechen – gemeinsam

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Eigentlich wollte ich heute garnicht schreiben.
Irgendwie ist noch immer so sehr ein Knoten drin.
Das ist, wie brechen müssen – aber es geht nicht.
Wie ewig nur husten.
Es spüren – aber es nicht loswerden können.

Wobei das natürlich ein ziemlich ekliger Vergleich ist.
Reden ist ja zum Glück – hoffentlich – nicht (immer) vergleichbar mit brechen.
Aber manchmal wohl DOCH.

Weiterlesen „Miteinander – sprechen – gemeinsam“

Angst vor Menschen

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Keine Ahnung – es ist so schlimm immer, sich selbst zu fühlen.
Die eigene Angst, Unsicherheit, Ratlosigkeit und Unerfahrenheit.
Die tausend Fragen im Kopf – auf die es nur Antworten gibt, wenn man sich TRAUT.
Wenn man TUT.
Statt zu denken.

Wir haben unseren Staubsauger inseriert.
Und völlig überraschend will noch am selben Tag eine Frau das Gerät haben.

Und nun?

Weiterlesen „Angst vor Menschen“

So schnell geht´s immer

unverfängliches Gespräch über´s TV-Programm.
Ich dann in sein Zimmer, die letzte Wäsche zusammen legen.
Er in die Küche, das Geschirr abtrocknen und aufräumen, das ich schon weg gemacht hatte (bloß paar Tassen, Gläser und Schüsselchen)
Und dann ein Umarmen und Halten.

Rauchen.

Ich denk so drüber nach, dass ich geschrieben hatte, dass sich *seine* Täter-Innens auf meine bedürftigen Kinder stürzen.
*grübel*
aber *mein* Satz, dass er mich nicht genug sieht
hatte doch in Wahrheit auch *seine Kinder* angetriggert.
Die, die immer „Du bist ja schon behindert“ und „Du mußt immer 5x so gut sein wie andere“ ertragen mußten.

Weiterlesen

Was ein Kack Trigger

Guten Morgen, ihr Lieben

Es ist erst 7 und ich heule schon.
Was für ein Tagesbeginn.
Was für eine Scheiße hat diese verdammte „Oma“ da nur mit miruns abgezogen.
Was hat die nur getan….

Ich sehne mich derart nach einem Leben OHNE Trigger.
Ohne all diese Angst, die Ohnmacht und all die Verteidiger und Kämpfer, die da sind, um zu schützen.

Ich will keinen Schutz BRAUCHEN.
Ich will keine Angst mehr HABEN müssen.

Ich will, dass endlich Ruhe einkehrt.
Und meine Seele Frieden findet.

Weiterlesen „Was ein Kack Trigger“