Schubladen

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Keine Ahnung, auf was für einem Trip ich eben bin.
Ich hab tierisch Schiß, womöglich zu provozieren.
Schon gestern – öhm… vorgestern?
Wann hab ich zuletzt geschrieben?

Es kommt mir vor, als lege ich Finger in Wunden.
Aber das ist nicht meine Intension.
Es geht nicht drum, weh zu tun oder gar „Du bist selbst Schuld“ zu sagen.
Es geht nicht um Schuld.

Weiterlesen „Schubladen“

Zähne fertig :)

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich hab nicht viel Zeit, weil demnächst Thera ist.
Ich hab gedacht, ich zeig Euch vorher und nachher – das fürchterliche Dazwischen spare ich uns.

Wir sind hier tatsächlich sehr, sehr glücklich.
Auch, wenn wir vorhin mit dem Mann fast Zoff gekriegt hätten – so ein bißchen –
weil er doch tatsächlich behauptet hatte, man hätte das doch eigentlich garnicht gesehen.
So schlimm wären sie doch garnicht gewesen.

Jetzt sind innen welche unsagbar ungeduldig.
Weil man jetzt natürlich auch noch ne neue Brille will.
Nicht, damit wir besser AUSsehen, sondern schlichtweg, weil wir immer 2 Jahre warten, auf eine neue.
Obwohl die Augen ständig anders sind und man immer mehr und mehr verschwommen sieht.
2 Jahre sind das Minimum, für eine neue Brille – früher geht nicht.
Haben wir vereinbart.

Weiterlesen „Zähne fertig :)“

Gleich nach dem Aufwachen

bei der ersten Zigarette auf dem Balkon,
kam mir ein Thema in den Kopf.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Innendrin blitzte plötzlich hervor,
wie oft es passiert,
dass miruns in Gesprächen mit anderen Menschen Dinge in den Kopf kommen,
die dann auch sofort und umgehend GESAGT werden müssen.
Ausgesprochen.
Ohne vorher zu überlegen, ob das da nun hinpaßt
ob es angemessen ist, sinnvoll, angebracht, hilfreich,
oder womöglich eher dusselig.
Peinlich, zu ehrlich, zu unbedacht, zu *was auch immer*.

Weiterlesen „Gleich nach dem Aufwachen“

Ich bin eine Symphonie ;)

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Gestern, die Kommentare der Sturmreiter, ließen uns ein bißchen nachdenken.
So, über unser Innen; über unser UNS; dieses WIR.

Wo und wie drücken wir uns aus?
Wo und wie SIND wir?
Gibt es Dinge, die klar zuzuordnen sind?
Können wir in Manchem klar benennen, was zu wem gehört?

Immer wieder lassen wir es zu, dass in den Blog fließt, was fließen möchte.
Und oft staunen wir selbst vielleicht am meisten, was dann so kommt.

Weiterlesen „Ich bin eine Symphonie ;)“

Tschacka :)

Ich hab tatsächlich meinen Mut zusammen gekratzt und mich angemeldet 🙂
4 Kurse bei der VHS.

2 davon sind glaub „premium“ – also nur 4-7 Leute.
Ich hab 1x malen, 1x Selbstreflektion, 1x Gewalt und dann im nächsten Jahr dann nochmal was.
Ich bin jetzt einerseits total stolz auf mich, glücklich, neugierig, freudig und ungeduldig
und andererseits hab ich gewaltig Muffe, fühl mich bissi übergeschnappt und voller Zweifel.

Menschen….
Ich und Menschen….
Was DAS wohl wird????

Weiterlesen „Tschacka :)“

Ich bin völlig von den Socken

von mir selbst 🙂

Guten Morgen,, ihr Lieben 🙂

Auch vom Mann.
Gestern hatten wir den lang ersehnten Tattoo-Termin für unser Ehe-Armband.
Von 9.30h bis gut 6 Uhr waren wir dort – oder war´s schon 7?
Jedenfalls sehr lang.

Ich saß zuerst ewig nur rum und las.
Saß dann beim Mann und schaute zu.
Zuerst bekam er sein Armband, das für unseren Tättoowierer garnicht leicht zu zeichnen gewesen war.
4 geflochtene Bänder, die dann auch zusammen führen sollten – passend zu unserer unterschiedlicher Armstärke.

Und dann wurde das Tier vom Mann,, das er ja in diesem anderen Studio als „Massen-hingerotzt-Ding“ bekommen hatte, verhübscht.
Schon letztes Mal hatte er einen Hintergrund dazu bekommen, der dann allerdings dazu führte, das das Tier selbst noch primitiver gestochen aussah.

Weiterlesen „Ich bin völlig von den Socken“

Fühlen, wie die Tiere unserer Welt?

Guten Morgen
eben wach ich auf – ich schlaf noch halb – und mir kommt der Gedanke in den Kopf,
dass unsere Politik im Moment vielleicht macht,
dass wir uns fühlen, wie die Tiere?

Fühlen, was so viele Tiere fühlen?
All die Kühe in den Ställen?
All die Mast-Schweine in ihren Pferchen?
Die Grill-Hühnchen und Legehennen?
All die Wild-Tiere, deren Lebensraum wir rauben?
All die Zoo-Tiere, die in ihren Gehegen ein ganzes Leben verbringen?
Die Fische in verdreckten Meeren?

Ich denke an Hirschhausen – ich denke, der war´s.
Letzt in einer kurzen Werbung zu seiner Corona-Sendung?

Dass wir Menschen selbst verantwortlich sind für all die „neuen“ Viren und Erreger, die uns inzwischen vermehrt erwischen.
Egal, ob Ebola, AIDS oder Corona.
Sie alle kommen von Tieren.
Tieren, die wir in ihrem Lebensraum einschränken.
Deren Natur wir rauben.
Um sie zu zu betonieren oder durch Äcker und Ställe zu ersetzen.

Die Erreger kommen von Tieren, die früher wohl 99% der Erde besaßen.
Heute seien wohl – ich weiß nicht sicher, ob er das genau so gesagt hatte – 33% den Menschen.
33% den NUTZ-Tieren, der Menschen.
Und ich weiß nicht mehr… haben die Wildtiere noch 33% oder nur 10%?

Aber es waren erschreckende Zahlen für mich.

Wir sind zu übergriffig, wir Menschen.
Wir nehmen uns zu viel.

Und fühlen uns nun vielleicht genauso wie diejenigen, die wir so sehr mißbrauchen, berauben und quälen.
Nur gerecht.
Und doch langsam unaushaltbar.

Vorwärts oder rückwärts leben?

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Es ist kurz vor 8 und der Mann ist eben weg.
Eben hatten wir ein Gespräch, das zu dieser Überschrift paßt.
Schon irre, was wir morgens – teils schon um 5 – so reden.
Gut, zur Zeit nicht ganz so früh. Wir sind fertig, erschöpft, schlapp und ewig müde.

Der Mann hat keinen Bock auf garnix und ichwir auch nicht.
Man tut, was man tun MUSS – und weil.

Aber Lust?
Freude?
Spaß?
Energie?
Kraft?
Irgendwas Gutes?!

So langsam reicht es einfach.
Mit diesem scheiß Corona-Wahnsinn.
All der Angst, Einschränkungen und Verboten.
Mit diesem KRIEG.

Weiterlesen „Vorwärts oder rückwärts leben?“