Was ein Wahnsinn…..

Hallo, ihr Lieben 🙂

Es ist halb 4 nachmittags.
Eben saßen der Mann ein Weilchen auf unserem Balkon – zumindest DAS hatte geklappt, weil wir tatsächlich nebeneinander-Zimmer haben und die Trennwand weg klappen konnten am Balkon – und beobachteten die Leute unter uns.

Da ist ein Parkplatz und der Eingang zum Wirtshaus unter uns.
Ein Blick hinauf in Weinberge einerseits
und andererseits die Hauptstraße.
Es ist ein bißchen, als säßen wir im Theater in einer Loge und guckten auf die Bühne (des Lebens).

Weiterlesen „Was ein Wahnsinn…..“

Kennt ihr

dieses Vögelchen?

Ich hab noch nieeee ein so minikleines Vögelchen gesehn.
Das ist sooo schön ❤
Und ganz schön schreckhaft und schnell.

Hab´s vorhin beim Rauchen mit der Kamera erwischen können.
Ist grad so groß wie ein welkes Blatt….
Diese „Mauer“ ist nicht höher wie ein Bordstein.

Draußen donnert es

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

es ist eben 8.
Der Mann ist längst weg im Büro.
Ich sitz hier bei offener Balkon-Türe und glaube nicht, dass es regnen wird.
Es regnete bisher NIE.
Die ganzen heißen Tage nicht.
Obwohl es ewig oft gedonnert hatte.

Es zieht immer vorbei und regnet auf andere Natur.
Hier ist alles verdörrt und trocken.

Die Hitze ist grausam.
Draußen geht es fast.
Gerade so, irgendwie.
Aber drinnen, in der Wohnung ist es stickig schwül.
Ich würde gerne duschen – aber nicht bei Donner.
Also muß ich warten.

Weiterlesen „Draußen donnert es“

Eben dachte ich

nochmal über meine Wünsche nach.
Und darüber, dass sie doch in Wahrheit ALLE für mich sind.

Wenn ich die Welt verändern könnte, hätte doch auch ICH was davon.
Ich find das überhaupt nicht SELBSTlos.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich dachte auch grad, wie das wohl so wäre,
wenn Menschen jedes Gefühl fühlen würden, das sie ANDEREN (Lebewesen) zufügen.

Es würde sich unsagbar viel verändern.
Tiere zu töten fiele nicht mehr so leicht.
Möbel entstünden höchstwahrscheinlich aus Totholz.
Und etliche Dinge würde es nicht mehr geben.
Stattdessen fielen kreativen Köpfen ganz sicher viele Alternativen ein.

Auch jene Menschen, die Gedankenlos ihren Müll ins Meer kippen, hätten schwer zu leiden.
Ein spannender Gedanke.

Weiterlesen „Eben dachte ich“