Wir sind noch da :)

Hallo, ihr Lieben ❤

Tut uns Leid, dass wir in letzter Zeit nicht schreiben.
Keine Ahnung – es ist irgendwie .. hm… falsch?
Nicht passend?
Kein Plan – aber es WILL einfach niemand schreiben im Moment.
Kein Bedarf.

Womöglich wollen wir *das Eigene* behalten?
Nicht teilen?
Ok.. wenn das hier so steht, in Worten, klingt es gemein.
Nicht gut oder positiv.

Aber damit hat es eigentlich doch garnichts zu tun.
Mit EUCH. ❤

Weiterlesen „Wir sind noch da :)“

Wir hatten letzt

als wir beim Italiener bestellten, eine Flasche Weißwein geschenkt bekommen.
Eigentlich trinken wir kaum Wein – wenn, dann nur ganz süßen.
Vorhin aber wollte innen irgendwer unbedingt den Wein trinken. Das ging dann aber bloß mit O-Saft mit drin.
Und jetzt hammer von einem einzigen Glas nen Schwips.

Guten Abend, ihr lieben 🙂
Es ist schon halb 9 abends.
Der Mann guckt Fußball und vorhin hatten wir zu ihm gesagt, er soll Kopfhörer nehmen.
Dann könnten wir Blog schreiben.

Jetzt sitzt er schräg hinter uns und im TV läuft stumm das Spiel.
Dafür knuspert, knackt und schmatzt es sehr laut – und schlürft.
Der Mann hatte sich „Nippon“ gewünscht vom Einkaufen.

Hatte garnicht gewußt, wie laut die sind, wenn sonst alles still ist.

Weiterlesen „Wir hatten letzt“

Von gemeinsamen Wegen, Abschieden und Weh

Guten Morgen, ihr Lieben ❤

in uns weint es.
in uns fühlt sich eben jede einzelne Zelle so an, als sei sie aufgeschürft.
es brennt und schmerzt und der Körper fühlt sich wie eine einzige Entzündung.
der Hals brennt, als sei da eine Mandelentzündung – doch Mandeln gibt es nicht mehr.
Es strahlt nach unten in die Brust.

Der Schmerz, der vor Wochen schon hinten, zwischen den „Flügelchen“ begann; auf der Rückseite des Magens
eine unsagbare Verspannung, die brennt,
strahlt inzwischen über den Nacken bis über die ganze Kopfhaut und bis runter zum Po.
Auch vorne ist der Bauch in einem eigenartigen Zustand von Schmerz und Nichtschmerz.
Wir wissen immer garnicht, was wir eigentlich fühlen.
Scheinbar tut es weh – aber wenn wir HINfühlen und versuchen, zu lokalisieren oder zu identifizieren – dann ist da NICHTS.

HABEN wir nun weh?
Oder NICHT?

Weiterlesen „Von gemeinsamen Wegen, Abschieden und Weh“

Freu :)

Hallo, ihr Lieben 🙂

Vor lauter Ändern von Zeug komm ich nicht zum schreiben.
Ich hätte im Leben nie geglaubt, dass das mit so einem Smartphone tatsächlich auch so Spaß machen kann, bzw. so interessant ist.

Ich hatte ja, als ich letzte Woche bei der Tochter gewesen war, als Überraschung – und eigentlich Geburtstagsgeschenk für den Mann – uns beiden bei ihr so Fitness-Uhren bestellt.
Wobei… Fitness….. wir wollen ja nicht „fit“ werden
aber es ist total spannend, mehr über sich selbst zu erfahren.

Na, jedenfalls waren die 2 Uhren schon 1-2 Tage später bei ihr angekommen.

Weiterlesen „Freu :)“

Juhu!!!! Ich krieg mein Tattoo!!!!!

Mann ey….. gerade vorhin ham wir überlegt, ob wir nochma son depri-Text schreiben wolln.
So von wegen, keiner liebt uns.
So von wegen, wir sind nur Luft.

Weil des is derart fucking scheiße, wenn man Leute anschreibt un die nich antworten.
Nein, ich mein jetzt nicht Menschen, mit denen man eh öfter schreibt und wo es halt ganz normale Pausen mal gibt – die brauchen wir ja auch.

Nee, ich mein so Leute, wie diesen Psycho-Fuzzi von den Intelligenz-Tests zum Beispiel.
Das ist jetzt 10 Tage her und der antwortet nicht.
Vermutlich ham wir einfach zu viel geschrieben.
Zu viel Zeug, weswegen der uns jetzt eh zu doof findet oder glaubt, uns sei nur langweilig.
Oder da sei eh nur heiße Luft.

Weiterlesen „Juhu!!!! Ich krieg mein Tattoo!!!!!“

Es ist durchwachsen

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Eben auf dem Balkon dachte ich wieder kurz an diese Briefe, die ich nun scheinbar öfter bekomme.
Einladungen – EINLADUNGEN – von irgend so einer „zentralen Stelle“ zur Mammografie.
Ja, sie nennen das tatsächlich so.
Aber wenn man die dann weg wirft,
kommt bald darauf eine neue.

Die 2. nun hab ich ein klein bißchen mehr überflogen.
Und da habe ich dann entdeckt,
dass die fordern (!!!!)
dass man absagt.

Bestenfalls sagt man natürlich zu.
Weil das sei sehr wichtig, in meinem Alter.

Weiterlesen „Es ist durchwachsen“

Ich hab geträumt

von einem uralten Keller, in dem ich ewig herum irrte und etwas suchte.
Bröckelnde Wände, enge, verwinkelte Gänge, niedrige Decken,
Licht, fast wie von einer Fackel; duster und staubig.

Da, hinter einer Kommode
war die Wand so komisch.
Pappe.
Man konnte die Pappe weg machen – dahinter eine alte Türe.
Mit diesen kleinen Gläsern; braun gestrichenem Holz in Kreuzen – weiß grad ned, wie die heißen.
So komisches, gelbliches Glas, das verzerrt.

Die Türe ließ sich öffnen.

Weiterlesen „Ich hab geträumt“