Es ist erst halb 8

und meine WaMa ist schon jetzt fast fertig.
Ich habe schon wieder an meinem „Lebenslauf“ herum gebastelt, den ich schreiben soll wegen der Adoption.
Und klar – mit meinem Spiel bin ich heute Früh auch schon längst soweit „fertig“ – so, wie man das morgens im ersten „Arbeitsschwung“ nur sein kann.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Auch der Mann hat uns schon wieder geschafft.
Es ist wieder eine harte Zeit.

Nein, nicht, dass wir streiten würden.
Oder dass er sich irgendwie gegen UNS richtet.

Aber er ist wieder so penetrant; so eindringlich.
Irgendwie fast so, als würden sich seine sexuellen Energien, die er nicht genital penetrieren kann,
in Worte und Gedanken wandeln,
welche er uns stattdessen in den Geist penetriert.
Nicht über Sex,
sondern über seinen Job; seinen Chef und all die Themen, die ihn dort eben so massiv umtreiben.

Weiterlesen „Es ist erst halb 8“

Oh Mann…. schon wieder so lang her

Guten Morgen, ihr Lieben,

hätte ich nicht die liebe Mail bekommen, in der wir gefragt wurden, wie es uns geht, hätten wir wieder mal garnicht gesehen, wie lang das schon wieder her ist.
Wir haben eigentlich gedacht, wir würden langsam wieder öfter schreiben, aber scheins klappt das nich.

Gut, s gibt Menschen, die schreiben bloß 1x im Monat un bei denen is des normal.
Aber wenn wir mal ne Woche nix schreiben, is des schon komisch.
Ach Mann…..
Eben ham wir gedacht, dass manchmal der Mann und wir uns einfach nich gut tun.
Manchmal.
Un dass es Zeit wär, mal wieder alleine in Urlaub zu fahrn.
Mal wieder Ruhe.

Weiterlesen „Oh Mann…. schon wieder so lang her“

Ach Mann, es war doch nur

ein Kack-Krampf.

Hi Ihrs

Vorhin.
Der Mann hatte uns versehentlich aufgeweckt, als er unsere quietschende Balkontüre schloß.
Er war schon fertig und wollte eben los ins Büro.
Es war um 6 – unsere Nacht war grausig.
Erst konnten wir ewig nicht einschlafen – dann wachten wir bestimmt noch 4x wieder auf.

Wir verabschiedeten uns dann nur noch und schon war er weg.
Ich war todmüde und irgendwie wurde ich auch nicht wach.

Trotzdem hatte ich so gedacht, dass ich ghleich heute Früh alleine in den Baumarkt fahre.
Blaue Farbe für die Küche.
Im Keller noch gucken, welche genau.
Und ob und wieviele Pinsel oder kleine Rollen wir brauchen.
Ansich hätt ich am liebsten schon gestrichen, bis er wieder Heim kommt.

Weiterlesen „Ach Mann, es war doch nur“

Unrechtsland

Es ist schon merkwürdig, was einem beim Abspülen und Salat zupfen alles durch den Kopf gehen kann.
Eben ist es wieder so unaushaltsam.
Unser „Rechtssystem“.

Dass der Mißbrauch an Kindern verjähren kann.
Dass man nur 20 Jahre Zeit hat, ab „Bewußtwerdung“.

Was ist das eigentlich?
Wie deffinieren die „Bewußtwerdung“?
Ist es Bewußtwerdung ab jenem Moment, da dir irgendwer sagt, dass Du mißbraucht wurdest?
Weil Du eine einzelne Sequenz deines Traumas erinnerst?

Oder ist Bewußtwerdung immer dann, wenn Du nach und nach und nach immer mehr Einzelheiten erinnerst?
Also hätte man in diesem Fall doch sehr VIEL Zeit?
Weil man in all den Jahren, nach und nach,
jeden Tag; jeden Monat; jedes Jahr ein bißchen MEHR erinnert?

Und wenn mir HEUTE etwas einfällt –
hab ich dann für DIESE eine Sequenz dann wieder 20 Jahre Zeit?
Auch wenn es schon über 30 Jahre her ist, dass ich erfahren habe, dass es nicht NORMAL gewesen war?

Weiterlesen „Unrechtsland“

Immer wieder die selbe Scheiße

Ich bin irgendwie so müde.
So müde vom Leben.
Von diesem immer-selben-Leben.

Vom immer Gleichen.
Immer nur hier rumsitzen.
Abstauben, putzen, abspülen, Wäsche waschen.
Nie raus gehen.

Ich könnt bloß noch schlafen.
Wenn ich Glück hätte, würde dann kaum was dreckig werden.
Und man bräuchte auch nicht mehr zu putzen.

Hi, Ihrs

Ich hab so die Schnautze voll.

Weiterlesen „Immer wieder die selbe Scheiße“

Leben ist spannend

oh, da ist es wieder 🙂
Ich hab dieses Gefühl lange nicht mehr gefühlt.

Spannend.
Lebensfreude, Interesse, Neugierde, Offenheit, Spaß, Lebendigkeit, Zuversicht, … – was da alles dran hängt.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Schon oft habe ich mit Menschen Mails ausgetauscht – auch mit Euch hier.
Eben fragte ich mich, warum das eigentlich wieder aufhört?
Warum schreibt man ein paar Mal – und dann stoppt es wieder?
Gibt es dann plötzlich nichts mehr zu sagen?
Weiß man nichts mehr? Läuft es sich tot?

Oder hat man womöglich Angst, den anderen zu nerven? Ihm auf den Geist zu gehen?
Denkt man „Irgendwann ist auch genug“?
Oder dass es genug sein muss?
Ist das Interesse weg am anderen? Oder bekommt man Angst?
Wovor?

Weiterlesen „Leben ist spannend“

Vielleicht geht´s einfach um Wehmut

Darum, dieses Innen; das Innere zu fühlen,
das man normalerweise unterdrückt.
Dem man unaufhörlich erklärt, dass die Chance eh vorüber ist.
Dass es zwecklos ist, wehmütig zu sein.
Sinnlos, Dingen nachzuweinen, die eh vorbei sind.

Es ist auch unsinnig, wütend zu sein.
Oder bitter.
Oder ärgerlich, verwünschend, hassend oder tobend.
Auf all die Menschen, die unseren Weg gekreuzt hatten.
Und einfach NICHTS GESEHEN haben.

Menschen, die uns mißverstanden, verkannten, fehl-beurteilten.
VERurteilten.
Die auf uns herab sahen – einen Haufen Elend sehend – und entschieden, dass uns nicht zu helfen sei.

Weiterlesen „Vielleicht geht´s einfach um Wehmut“