Warum stecken wir immer den Finger in den Kopf?

denkt eben innen wer.

Dabei hatten wir uns gefragt, ob es wohl einem Rhythmus folgt?
Ob es von irgendetwas verursacht wird?
Ob es einen Trigger gibt?
Ob es uns etwas sagen will, das wir einfach ums verrecken (noch?) nicht verstehen?

Wir popeln ganz offensichtlich nachts wieder im Ohr.
Immer nur links.
Und scheinbar vor allem mit dem Zeigefinger.
Weil wenn wir den Nagel dort so kurz wie möglich schneiden, beruhigt sich das Ohr langsam wieder.
Und, wenn wir mehrmals täglich ein Ohrstäbchen mit Salbe rein schmieren.
Weil die Haut darin so trocken, gereizt und geschwollen ist – und schon allein deswegen unentwegt juckt.

Weiterlesen „Warum stecken wir immer den Finger in den Kopf?“

Oh Mann, der Mann

kann einem aber echt manchmal gewaltig auf den Sack gehn!!!!
Hey, ihrs

Eigentlich ham wir tierisch was aufm Zettel.
Eigentlich müssen wir heut echt viel machn.
Eigentlich wolln wir um 8 wieder am Supermarkt sein – viele von uns.
Aber eigentlich is Blog schreibn wichtiger grad.

Un deswegen isses jetz erstmal wurschtpiepe, ob des langt auf 8.
Und WENN, dann eh ohne duschn.

Weiterlesen „Oh Mann, der Mann“

Scheiß Zeit irgendwie

Hey, Ihrs 🙂

Egal, wo ich lese, es geht Euch so schlimm.
Und es tut mir so Leid.
Und ich würd gern irgendwas machen, um zu helfen.
Aber es geht nich.
Wie denn? Was?
Man kann nix tun, dass es anderen Menschen besser geht.
Nich von Weitem – un oft nichtmal, wenn man daneben steht.

Wenn ich dann guck, was bei uns so los is, dann is des irgendwie NIX.
Eigentlich is hier alles prima.
Zumindest im Vergleich.
Un dann schäm ich mich fast und denk, was jammern wir denn???
Wegen was denn?
Luxusproblemchen?
Pipischeiß?

Weiterlesen „Scheiß Zeit irgendwie“

Ich bin garnicht wirklich da

Hallo, Ihrs

irgendwie fühl ich mich, als sei ich eine Art Trans-Wesen.
Innen ist es völlig anders als außen.
Und wenn man nur fest genug daran glaubt und ganz dolle fest hält am Innen,
dann wird es im Außen ganz sicher ganz schnell ebenfalls anders.

Es ist irgendwie, als sei das Innen längst in der Heimat.
Es ist, als seien wir mitsamt unserer Wohnung ratzifatzi in die Heimat gebeamt.
So, als seien wir längst dort.
Und als bräuchten wir nur raus zu gehen, um es zu sehen.

Bloß, dass irgendwer anders innen weiß, dass es eben NICHT so ist.
Aber hey… es FÜHLT SICH SO AN!!!!

Weiterlesen „Ich bin garnicht wirklich da“

Oh Mann

Wenn ich nur immer genau zu unterscheiden wüßte.
Was sind MEINE Gefühle – und welches SEINE?

Weil eben ist wieder derart viel Resignation in mir.
Er hängt hier so rum und zieht ne Fresse.
Es geht ihm nicht gut.

Und ok, das ist absolut nachvollziehbar, kapierbar und er hat alles Recht dazu.
Er arbeitet SEINEN Mist auf.

Aber hey…. warum verdammt, ist dann in MIR Resignation????
Weil hey, das stimmt doch alles garnicht!!!!
Es ist doch garnicht alles umsonst.
Und es bewegt sich auch nicht NICHTS.

Es ist schon so viel anders geworden!!!!
Und wir haben gemeinsam schon so viel geschafft und geheilt!!!!
Es ist doch auch so vieles GUT!!!!!

Manchmal wüßte ich so unsagbar gerne besser, was ICH bin.
Weil ICH bin doch optimistisch und zuversichtlich.
ICH hab doch Gottvertrauen!!!
ICH glaube doch dran, dass am Ende alles gut wird.

Warum dann hock nun auch ich dran und zieh ne Fresse, als hätten wir Weltuntergang????

Schon wieder so lang

Guten Morgen, ihr Lieben

keine Ahnung, was sich da verändert hat; geändert.
Dass hier keine/r mehr Lust hat, zu schreiben.
Dass es einfach vergessen wird.
Nicht gemacht.

Als hier noch jeden Tag geschrieben wurde, war das wie ein Drang; eine Notwendigkeit und Erleichterung.
Eine Hilfe.
Zur Zeit aber ist es eher anstrengend und man muß sich fast zwingen.
Und man muß suchen im Innen, worüber man überhaupt schreiben könnte.

Dienstag…
Und heute ist Samstag.
Wo sind die Tage hin und was war alles gewesen?

Weiterlesen „Schon wieder so lang“