Wirres Zeug im Kopf

Guten Morgen, ihr Lieben

Creme Mouson….
Auch sie ist in meinem Kopf.
Das war die Creme meiner Oma.
Die Creme, die sie mir ständig unter die Nase hielt.
„Damit muß man sich jeden Tag das Gesicht eincremen. Dann bleibt man so schön und faltenfrei, wie ich. Und den Hals!!!! Der Hals ist wichtig!!!“

Sie roch immer danach.
Nur faltig… wurde sie dann doch.
Auch am Hals.

In meinem Kopf irgendwelche Gedanken.
An den Exmann.
Die Tagebücher.
Die Gewalt.

Weiterlesen „Wirres Zeug im Kopf“

Warum ist da immer so viel Angst?

wollte ich eigentlich fragen.
Aber die Frage ist überflüssig.
Es ist ja nicht so, dass wir das nicht wüßten.

Hai, ihr Lieben 🙂

Es ist schon nach 16h.
Der Mann ist eben los zur Physio und mir ist langweilig.
Oder bin ich nur müde? Leer? Erschöpft?

Heute Früh saß der Mann wieder hier im Sessel mit diesem ganz speziellen Blick und Gesichtsausdruck.
Man sieht es ihm an.
Sein inneres Ringen.
Erwachsene Vernunft gegen kindliche Trauma-Angst.

Kein noch so kluges Argument in ihm kommt an –
gegen all die Angst.

Weiterlesen „Warum ist da immer so viel Angst?“

Schon komisch

wie das über die Wintermonate immer so nachläßt und einbricht.
wie man irgendwie garnichts zu schreiben weiß
oder wie es sich halt einfach nicht ergibt.

Zu anderen Zeiten schreib ich mir oft fast die Finger blutig.
Nur derzeit… ewig einfach Nichts.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Komisch auch, dass man ja eigentlich derart kämpft in solchen Zeiten.
Dass man sich so elend fühlt, leer und erschöpft.
Kaputt und zerrissen.

Aber es gibt einfach keine Worte.
Nichts zu sagen.

Weiterlesen „Schon komisch“

Ausnahmezustand

Guten Morgen, ihr Lieben

Hier herrscht das Chaos.
Nichts ist wie sonst.

Gestern Abend war der Mann bei seinem besten Freund gewesen.
Er hat den selben Arbeitgeber wie er – nur woanders.
Sie kennen sich seit ewig (so 20 Jahre rum).

Hier war gestern Abend langweilig.
Ninja Worriers guggt man ohnehin am besten, wenn man es aufgenommen hat.
Weil man nur dann die Werbung spulen kann.
Es ist ja echt ne Zumutung, wenn bald die Hälfte einer Sendung nur Werbung ist.
Also hab ich´s aufgenommen – weil der Mann auch gern guggn will.

Weil aber der Reciever nur das aufnimmt, was man GUGGT (oder auch nicht, weil man garnicht an hat)
aber eben NICHT möglich ist, das Eine aufzunehmen und was anderes zu gucken,
hab ich gestern Abend dann SIMS gespielt.
Das erste Mal seit Ewigkeiten.

Weiterlesen „Ausnahmezustand“

Es ist schon merkwürdig

Es werden hier immer weniger Abonnenten.
Jetzt seid ihr nur noch 44.
Es waren schon 48.

Dafür bleiben im alten Blogg alle über 150 einfach bestehen.
Weil irgendwie keiner merkt, dass ich dort garnicht mehr schreibe.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich fürchte, ich verändere mich.
Und es gefällt nicht jedem.

Aber so ist wohl das Leben.
Es gefällt mir grade SELBST nicht.

Weiterlesen „Es ist schon merkwürdig“

Nur schnell 2 Gedanken

die mir noch dazu eingefallen sind.
Es ist 15h und der Mann kam eben erschöpft nach Hause. Nach gut 9 Stunden Arbeit.

Vorhin hab ich mich gefragt, ob die Wechseljahre triggern?!
Das (fast völlige) Ausbleiben der Blutung?
Dass ich deshalb so viel an die Kindheit denke, wo ja auch (noch) nichts blutete?

So, wie auch Schwangerschaft, Geburt und Kinder triggern – an die eigene Kindheit.

Und eben dann auf dem Balkon,
wo nun nicht nur das Kind in der Nachbarwohnung schreit
sondern auch das Enkelchen im Haus nebenan
auch wenn diese Worte schreit und ganz laut und wichtig ist

dachte ich darünber nach
ob es nicht einfach nur triggert?
Dass ANDERE Kinder das dürfen?
Dass sie wichtig SEIN dürfen?
Ihnen zugehört wird und sich gekümmert?

Und um MICH NICHT.

Eigentlich ist es doch schön.
Wenn Kinder wertvoll sind, gesehen, gekümmert und frei.
Und doch tut es weh.

Dieses Mensch-sein

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Ich bin wach seit 3.48h.
Schon gegen 23h 30 war ich mal wach für WC.
Ich hatte mir im Schlaf irgendwie wieder den Hals abgedreht.
Mein rechtes Ohr pfeift noch immer in irrer Lautstärke.
Ich hab Kopfschmerzen.

Als ich mich hinlegte – gegen 22h und dann nochmal gegen halb 12 – hatte ich irrsinns Schmerzen im gesamten Torso, vorne und hinten,
immer wie so kleine Feuerwerks-Sterne, die an silvester am Himmel platzen
ständig an anderen Stellen stechend
und bekam Angst.

Das war irgendwie überall und nirgendwo.
Da – und gleich wieder weg.
Nicht zu verorten.
Es fiel schwer, einzuschlafen.

Weiterlesen „Dieses Mensch-sein“

Dieses innere Ausbrennen

das Gefühl vom Auto im Leerlauf, das in den roten Bereich getreten wird und sich doch nicht bewegt
das Gefühl, innerlich zu summen, vibrieren und brummen
das Gefühl, immer mehr und weiter zu wollen, müssen, sollen
aber eigentlich nicht zu können,
weil leer
geht immer noch weiter.

Guten Morgen, ihr Lieben 🙂

Das Fensterputzen gestern war in allerhöchstens 1,5 Stunden erledigt.
Es ist mit dem Mann schon immer so ausgemacht gewesen, dass Fensterputzen SEIN Job ist.
Ich hab´s in unserer Zeit ein einziges Mal gemacht – da hat er sich kaputt gelacht.
Kaum noch aufhören können.
Und gemeint, er hätt ja geglaubt, das sei bloß eine Ausrede.

Aber ich kann ja WIRKLICH keine Fenster putzen!!!!????
Die sind ja verschmierter, als vorher!!!!
*auf dem Boden kringel und totlach*

Seitdem ist es klar.
Fenster sind SEIN Aufgabenbereich.

Weiterlesen „Dieses innere Ausbrennen“